Anzeige

Auto-Zeitung mit dem ersten Sommerreifentest der Saison 2011

309
(7 Bewertungen, 3.86 von 5)
Auto-Zeitung mit dem ersten Sommerreifentest der Saison 20113.86 von 5 basiert auf 7 Bewertungen.

Aktuelle Sommerreifen-Testsieger

testsieger-sommer

Die Produkte der folgende Liste mit Sommerreifen zeigt die Testsieger der Autozeitschriften und der bekannten Automobilclubs aus dem Jahr 2018.

Die Testsieger der Saison 2018 im Überblick

Im noch jungen Jahr 2011 lässt der erste Test für die neuen und bewährten Sommerreifen nicht lange auf sich warten. In einem umfangreichen Bericht präsentieren die Tester der Auto-Zeitung ihre Ergebnisse. Getestet wurden 14 Pneus – vom Neuling bis zum Routinier – in der Dimension 225/45 R 17 W/Y auf einem Audi A3 Sportback 1,8 TFSI.

Wie gewohnt mussten alle Kandidaten in zwei Kategorien – Nass und Trocken – sich zahlreichen Untersuchungen und Tests unterwerfen und ihr Können unter Beweis stellen. Dabei erhielt mehr als die Hälfte des gesamten Testfeldes von der Auto-Zeitung-Redaktion das Urteil „sehr empfehlenswert“.

Die Goldmedaille verdiente sich der „alte Hase“ P Zero aus dem Hause Pirelli. Aufgrund seiner überzeugenden Leistung in der Nass-Kategorie und sehr starken Eigenschaften bei Trockenheit konnte er bei den Testern sehr gut punkten. Zu seinen positiven Eigenschaften zählen unter anderem das schnelle Bremsen und Handling im Nassen, aber auch seine Fahreigenschaften im Trockenen können sich sehen lassen.

Den zweiten Platz belegte der Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2. In beiden Bereichen wird vor allem auf den Punkt Sicherheit viel Wert gelegt. Er kommt sehr zügig zum Stehen, reagiert sehr genau auf Lenkbewegungen und macht im Rollwiderstandstest  das Maß aller Dinge aus.

Den dritten Platz auf dem Treppchen verdiente sich der Dunlop SP Sport Maxx TT. Der gut ausbalancierte Sommerpneu ist sehr genau und liefert klare Rückmeldungen an den Fahrer. Auch im Trockenen begeistert er durch sein starkes Bremsverhalten. Punktabzüge gab es nur für den leicht erhöhten Rollwiderstand.

Im folgenden die einzelnen Testergebnisse in tabellarischer Form:

 

Sommerreifen Testergebnis Gesamtpunkte Nass Gesamtpunkte Trocken Zusatz Einzelpreis (inkl. MwSt.)
Pirelli P Zero 257/ 300 138 119 besonders empfehlenswert
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 2 252/ 300 125 127 besonders empfehlenswert andere Größen ab 75,98 €
Dunlop SP Sport Maxx TT 248/ 300 126 122 besonders empfehlenswert andere Größen ab 55,83 €
Hankook Ventus S1 evo 241/ 300 126 115 besonders empfehlenswert ab 90,64 €
Michelin Pilot Sport 3 237/ 300 121 116 besonders empfehlenswert andere Größen ab 50,73 €
Continental ContiSportContact 3 235/ 300 113 122 besonders empfehlenswert ab 98,60 €
Bridgestone Potenza S001 234/ 300 107 127 besonders empfehlenswert ab 69,37 €
Nokian Z G2 232/ 300 120 112 besonders empfehlenswert andere Größen ab 237,25 €
Funla SportControl 226/ 300 115 111   andere Größen ab 58,49 €
Sava Intensa UHP 218/ 300 110 108   andere Größen ab 47,50 €
Vredestein Ultrac Cento 210/ 300 102 108   andere Größen ab 71,70 €
BF-Goodrich g-Force Profiler 203/ 300 97 106   andere Größen ab 139,38 €
Nexen N8000 201/ 300 106 95   ab 52,88 €
Firestone Firehawk SZ 90 174/ 300 80 94   ab 728,60 €

Weitere empfehlenswerte Reifen sind

  • der Hankook Ventus S1 evo: Er zeigte zwar nur eine durchschnittliche Leistung im Trockentest, konnte die Punkte aber dank seiner Nass-Fahreigenschaften wieder gut machen und sich den vierten Platz sichern,
  • der Michelin Pilot Sport 3: Unter Inkaufnahme eines erhöhten Rollwiderstandes beweist der PS3 ein hohes Maß an Sicherheit, welches ihm den fünften Platz einbringt,
  • der Continental ContiSportContact 3: Er ist noch immer zügig unterwegs und zeigt auch sonst gute Leistungen – ein sicherer sechster Platz,
  • der Bridgestone Potenza S001: Im Trockenen ist der S001 nicht zu schlagen, doch lässt er wichtige Punkte in Sachen Performance bei Nässe liegen – somit nur der siebente Platz,
  • der Nokian Z G2: Ihm kann man nicht viel Negatives vorwerfen - durchweg stabile Leistungen bringen dem Nokian-Reifen den achten Platz ein.

Die übrigen Testkandidaten im ersten großen Sommerreifentest der Saison 2011 müssten sich die restlichen Plätze teilen: Fulda SportControl (Platz 9: extremes Untersteuern, aber geringer Rollwiderstand), Sava Intensa UHP (Platz 10: geringer Rollwiderstand zu Lasten der Sicherheit), Vredestein Ultrac Cento (Platz 11: langer Bremsweg, aber ein klasse Fahrkomfort), BF-Goodrich g-Force Profiler (Platz 12: Aquaplaning ist nicht sein Gebiet), Nexen N8000 (Platz 13: längste Trockenbremsweg, aber sehr gut im Aquaplaningtest) und der Firestone Firehawk SZ 90(Platz 14: gute Optik, aber keine überzeugende Leistungen).

Der komplette Artikel ist in der Autozeitung Nr. 5 vom 16.02.2011 nachzulesen.

Sommereifentest 2011: Alle Tests des Jahres im Überblick

Die Testsieger erhalten sie zum günstigen Preis bei folgenden Anbietern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-sommerreifen

Wagenhebercheck