Anzeige

Sommerreifentest von ACE und GTÜ - Blau ist nicht gleich Blau

476
(37 Bewertungen, 3.86 von 5)
Sommerreifentest von ACE und GTÜ - Blau ist nicht gleich Blau3.86 von 5 basiert auf 37 Bewertungen.

Aktuelle Sommerreifen-Testsieger

testsieger-sommer

Die Produkte der folgende Liste mit Sommerreifen zeigt die Testsieger der Autozeitschriften und der bekannten Automobilclubs aus dem Jahr 2018.

Die Testsieger der Saison 2018 im Überblick

Als erste Institution sendet in diesem Jahr der Auto Club Europa (ACE) gemeinsam mit der Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) 16 Sommereifen über den Testparcours. ACE und GTÜ testeten Sommerreifen der Größe 195/65 R15 V an einem VW Golf VI mit auf einem Bridgestone-Testgelände in Italien. Bereifung der Premiumhersteller bis hin zu Billigvertretern musste sich den kritischen Augen der Prüfer in Disziplinen wie beispielsweise Auqaplaning, Kurvenfahrten, Handling und Fahrgeräuschmessung unterziehen. Vier Reifen erhielten ein "besonders empfehlenswert" und am Ende stand die Erkenntnis: Öko ist nicht immer gleich gut.

Die guten Namen wieder vorn

Das Video zum Sommerreifentest 2013 von ACE und GTÜ veranschaulicht die Testbedingungen und Ergebnisse.

Einmal mehr konnten die Sommerreifen der bekannten Marken die vorderen Plätze unter sich ausmachen.

Als Sieger ging beim Sommerreifentest 2013 der Dunlop SP Sport BluResponse hervor. Auf nasser Strecke kommt man mit dem Reifen mit kürzeste Weg zum Stehen. Auch in Sachen Ökologie trumpft das Exemplar im Testfeld mit niedrigem Rollwiderstand und geringen Vorbeifahrgeräuschen richtig auf. Somit lässt sich der vergleichsweise hohe Preis sicher leichter verschmerzen.

Auf dem zweiten Rang platziert sich der Vredestein Sportrac 5. Die neueste Generation Sommerreifen aus dem Hause Vredestein zeigt insgesamt sehr ausgewogene Resultate. Auf allen Untergründen liegt der Pneu gleichsam stabil und bleibt damit ein Garant für Fahrsicherheit.

Den Rang drei teilen sich mit Punktgleichheit der Goodyear EfficientGrip Performance sowie der Continental ContiPremiumContact 5. Beide Reifen liegen nur knapp mit einem Punkt Unterschied hinter dem Vredestein. Während der Continental die nassen Pisten besser meistert, kann der Goodyear die Anforderungen auf trockenem Asphalt besser erfüllen.

Sehr viele empfehlenswerte Reifenmodelle

Auch das Mitteld im Testkandidaten-Potpourri ist mit Reifen aus guten Häusern gespickt.

Der Bridgestone Turanza T001 schrammt nur um einen Punkt am "sehr empfehlenswert" vorbei und zeigt sich beim Bremsen und im Handling auf trockener Strecke durchaus stark. Der Rollwiderstand des Hankook Kinergy Eco ist gering und auch die Ergebnisse beim Bremsen und Aquaplaning sind sehenswert. Die leichten Schwächen bei trockenem Untergrund kosten den Reifen ebenfalls das nächst bessere Prädikat. Nur mininmal hinter den beiden positioniert sich der Nokian Line, welcher in der Saison 2013 erstmalig in den Händlerregalen liegt.

Weitere solide Sommerreifen kommen von Semperit, Apollo und Fulda. Der Abstand in der Punktzahl zu den besseren Reifen sind jedoch schon signifikant. Zu sehr fielen die leichten Schwächen in den drei Haupttestkategorien ins Gewicht.

Inzwischen schon nicht mehr ganz so überraschend mischt ein Modell des indischen Konzerns Apollo mit. Mit dem Apollo Alnac 4G zeigt man mit Platz 9, dass sich Investitionen für die Erfüllung der Anforderungen des europäischen Marktes durchaus auszahlen. Hier sei zudem angemerkt, dass Vredestein inzwischen ebenfalls zu Apollo gehört und ein Know-How Transfer im Unternehmen stattfindet.

Überraschend weit hinten findet sich der Pirelli Cinturato P1 wieder, welcher bei Tests in 2012 noch vordere Plätze belegen konnte. Dieser Sachverhalt zeigt abermals, dass Reifen nicht per Definition in allen Größen und an allen Fahrzeugen gleiche Fahreigenschaften vorweisen müssen. Es ist wie so oft eine Frage der "Mischung".

Im Vergleich zu 2012 fällt auf, dass die Tester das Prädikat "empehlenswert" etwas großzügiger vergeben haben. Die Reifen am Ende dieser Liste hätten angesichts ihrer Punktzahl im vergangenen Jahr nur ein "bedingt empfehlenswert" bekommen.

Der Anfang vom Ende

Einer muss bekanntlich letzter sein. Aber dabei kann man durchaus einen guten Eindruck machen. Leider gelingt das den Vertretern von Nexen und Nankang nicht. Beide Reifen kommen aus dem eher preisgünstigen Segment. Der Nexen N'blue Eco schreibt sich ökologische Eigenschaften auf die Fahne - erfüllt diese auch, scheitert aber auf trockener Straße deutlich an den zu erreichenden, sicherheitsrelevanten Zielen.

Mit dem Nankang XR-611 bildet abermals ein Reifen das Schlusslicht, welcher mit Vorsicht montiert werden sollte. Wer einen sportlichen Fahrstil pflegt, sollte genau überlegen, ob der die zusätzlichen Meter Bremsweg des Kandidaten aus Fernost riskieren möchte.

Nachfolgend die Testresultate im Überblick:

Sommerreifen Testergebnis Gesamtpunkte Nass (80)
Gesamtpunkte Trocken (60)
Gesamtpunkte Umwelt (50)
Zusatz Einzelpreis (inkl. MwSt.)
Dunlop SP Sport BluResponse 145 / 190 59 46 40 sehr empfehlenswert ab 41,39 €
Vredestein Sportrac 5 134 / 190 55 43 36 sehr empfehlenswert ab 35,57 €
Goodyear EfficientGrip Performance 133 / 190 56 41 36 sehr empfehlenswert ab 42,99 €
Continental ContiPremiumContact 5 133 / 190 58 39 36 sehr empfehlenswert ab 56,53 €
Bridgestone Turanza T001 129 / 190 54 43 32 empfehlenswert ab 52,60 €
Hankook Kinergy Eco 129 / 190 55 38 36 empfehlenswert andere Größen ab 26,99 €
Nokian Line 128 / 190 50 43 35 empfehlenswert ab 45,48 €
Semperit Speed-Life 124 / 190 51 35 38 empfehlenswert andere Größen ab 47,36 €
Apollo Alnac 4G 122 / 190 51 39 32 empfehlenswert ab 49,88 €
Fulda EcoControl HP 122 / 190 48 39 35 empfehlenswert ab 45,10 €
Michelin Energy Saver Plus 117 / 190 46 34 37 empfehlenswert ab 53,99 €
Falken Ziex ZE-914 115 / 190 39 38 38 empfehlenswert ab 42,60 €
Pirelli Cinturato P1 114 / 190 43 39 32 empfehlenswert ab 86,20 €
Firestone TZ300 alpha 109 / 190 46 39 24 bedingt empfehlenswert andere Größen ab 40,26 €
Nexen N'blue Eco 102 / 190 39 25 38 bedingt empfehlenswert andere Größen ab 33,24 €
Nankang XR-611 87 / 190 27 33 27 nicht empfehlenswert andere Größen ab 37,53 €

Für weiterführende Informationen lohnt sich ein Blick auf die Webseiten von ACE und GTÜ, welche zum Test, den Testbedingungen und Details in den Ergebnissen weitere Auskünfte geben.

Quelle: https://www.gtue.de/Privatkunden/Aktuelle_Informationen/Produkttests/59752.html?nav=58943

Sommerreifentest 2013: Alle Tests des Jahres im Überblick

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-sommerreifen

Wagenhebercheck