Anzeige

Auto Zeitung: SUV Sommerreifen im Test 2015

552
(6 Bewertungen, 3.83 von 5)
Auto Zeitung: SUV Sommerreifen im Test 20153.83 von 5 basiert auf 6 Bewertungen.

Aktuelle Sommerreifen-Testsieger

testsieger-sommer

Die Produkte der folgende Liste mit Sommerreifen zeigt die Testsieger der Autozeitschriften und der bekannten Automobilclubs aus dem Jahr 2018.

Die Testsieger der Saison 2018 im Überblick

Ein normaler Sommerreifen für Kleinwagen muss verschiedene Leistungen erbringen, um wirklich als gut zu gelten. Bremstests, Rollwiderstand, Umweltbelastung – Alle Prüfungen muss der Pneu ohne große Mängel bestehen. SUV Sommerreifen setzen allerdings noch einen Punkt drauf: Diese müssen nämlich nicht nur auf der Straße ein gutes Bild abgeben, sondern sollten auch auf Gras, Sand und Schotter stets sicher rollen und leicht zu beherrschen sein.

16-Zoller im Auto Zeitung Sommerreifentest

Das Magazin Auto Zeitung testete im US-Bundessstaat Texas. Dort im Süden der Vereinigten Staaten herrschen tagtäglich extreme Bedingungen für Reifen. Sand, Staub, Hitze und aufgeweichter Asphalt. Auf der Teststrecke des Reifenherstellers Continental überprüfen die Experten insgesamt neun Sommerreifen bekannter Hersteller, die bereits seit Jahren Erfahrung auf dem Gebiet besitzen. Die Dimension 215/65 R16 passt auf vor allem auf leichte SUV. So fahren unter anderem der Audi Q3, Nissan Qashqai, Opel Mokka oder der VW Tiguan mit den 16-Zoller. Getestet wurde neben der Bremsfähigkeit auf verschiedenen Fahrbahnbeschaffenheiten, zudem die Traktion, Fahrsicherheit und Vorbeifahrgeräusche. Insgesamt mussten 20 verschiedene Prüfungen absolviert werden um den Sieger festzustellen.

Sieger des Auto Zeitung Sommerreifentests kommt von Goodyear

Nach allen abgeschlossenen Tests steht der Goodyear Efficient Grip auf Platz 1. Der Reifen bietet die besten Allround-Fähigkeiten und patzt in keiner Kategorie. Auf dem Offroad Parcours steht er am schnellsten in den Bremstests, auf nasser Fahrbahn zeigt er keine Schwächen. Auf trockener Strecke ist er bei den Bremsen nicht top, dafür aber beim spontanen Spurwechsel und ist insgesamt sicher und ausgewogen. Als Zweitplatzierter kommt der Continental ContiPremiumContact 5 ins Ziel. Der Hannoveraner punktet mit einer ausgewogenen, sicheren und effizienten Performance. Bei den Bremstests auf trockener und nasser Piste liegt er mit an der Spitze, ebenso beim Rollwiderstand. Bei der Traktion muss Conti aber noch nachbessern. Den letzten Platz auf dem Treppchen sichert sich der Nokian Line SUV. Der Sommerreifen überzeugt vor allem auf nassem Asphalt mit Bestwerten beim Aquaplaning und dem Handling. Abseits der Straße verzögert er allerdings beim Anfahren und besitzt eine nur mäßige Seitenführung. Trotzdem: Der Nokian Sommerreifen hat sich das Prädikat „sehr empfehlenswert“ absolut verdient.

Dichtes Mittelfeld kann Autofahrer freuen

Bei einer Gesamtbetrachtung des Auto Zeitung Sommerreifentests muss man festhalten: Die Leistungsdichte ist durchaus hoch. Zwischen den einzelnen Reifen liegen nur wenige Punkte und wirklich unsicher ist keiner der Teilnehmer. Wirklich knapp ging es beim Rennen um das Treppchen her. Der Pirelli Scorpion Verde hat dabei das Nachsehen. Dicht hinter dem Nokian Sommerreifen, präsentiert sich der Italiener als guter Allrounder. Sowohl Offroad, als auch bei nasser und trockener Fahrbahn zeigt der Sommerreifen gute Leistungen und ist im Spitzfeld mit dabei. Der hohe Rollwiderstand und die Schwächen in der Seitenführung verhindern allerdings eine bessere Platzierung. Punktgleich liegt der Dunlop Sport BlueResponse mit dem Pirelli Sommerreifen gleichauf. Der Pneu rollt leise ab und ist meist sicher. Bei Nässe schwächelt er aber und hat den längsten Bremsweg im gesamten Teilnehmerfeld. Dahinter belegt der Vredestein Sportrac 5 den sechsten Rang. Bei Trockenheit spielt der Vredestein Reifen seine Stärken aus und zeigt tolle Werte beim Handling, der Fahrsicherheit und dem Komfort. Seine Schwächen liegen aber im Offroad Parcours, weswegen er nur bedingt für Schotter, Gras und Matsch zu empfehlen ist.

Falken, Cooper und Firestone belegen die hinteren Plätze

Am Ende des Teilnehmerfeldes liegen die eher etwas kleineren Marken. Der günstige Firestone Destination HP macht dabei noch die beste Figur und landet auf Platz sieben. Bei Nässe und im Gelände zeigt er eine solide Performance, schwächelt aber bei den Bremstests auf trockener Piste. Wenn der Pirelli Sommerreifen bereits steht, rollt das Firestone Modell noch über drei Meter weiter. Im Straßenverkehr sind solche Distanzen oftmals entscheidend. Dahinter rangiert der Falken ZIEX ZE914 auf Platz acht. Geringer Rollwiderstand, leise Vorbeifahrgeräusche und eine gute Performance bei Trockenheit sind seine Stärken. Bei Nässe und im Gelände überzeugt der Falken Sommerreifen jedoch nicht. Etwas abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt der Cooper Zeon XSTa. Ein gutes Bild gibt er Offroad ab, aus Asphalt sind die Sicherheitsreserven jedoch sehr gering. Lange Bremswege, mittelmäßiges Handling und schwache Werte beim Aquaplaning, sind Argumente die gegen den Sommerreifen sprechen.

Die gesamten Testergebnisse im Überblick:

215/65 R16 H/V GesamtNassTrockenOffroadPreis (inkl. MwSt.)
Goodyear Efficient Grip  353/450  142/150  126/150  85/100 ab 138,80 €
ContiPremiumContact 5 344/450  130/150  134/150  80/100 ab 84,73 €
Nokian Line SUV 337/450  142/150  122/150  73/100 ab 67,89 €
Pirelli Scorpion Verde 335/450  132/150  122/150  81/100 ab 74,98 €
Dunlop Sport BluResponse 335/450  129/150  137/150  69/100 andere Größen ab 39,99 €
Vredestein Sportrac 5 331/450  126/150  137/150  68/100 ab 67,20 €
Firestone Destination HP 321/450  124/150  115/150  82/100 ab 68,53 €
Falken ZIEX ZE914 313/450  109/150  132/150  72/100 ab 71,40 €
Cooper Zeon XSTa 298/450  101/150 105/150  92/100 ab 100,28 €

Sommerreifentests 2015: Alle Tests des Jahres im Überblick

Die Testsieger und Podiumsplatzierten gibt es zum günstigen Preis bei:

 

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-sommerreifen

Wagenhebercheck