AutoBild sportscars Winterreifentest 2019

672
(1 Bewertung, 5.00 von 5)
AutoBild sportscars Winterreifentest 20195.00 von 5 basiert auf 1 Bewertungen.

Im Winter darf es auch mal sportlich werden, allerdings nur mit zuverlässigen und sicheren Reifen. AutoBild sportscars testete in diesem Jahr 11 sportliche Winterreifen in der Dimension 255/35 R 19. Insgesamt werden die Winterreifen auf Schnee, Nässe und trockener Piste in 124 verschiedenen Einzelkategorien getestet. Als Vergleichswert werden Sommerreifen zur Rate gezogen.

Ein Testsieger und zweimal das Prädikat "vorbildlich"

Den Sieg fährt der Goodyear Ultra Grip Performance+ souverän ins Ziel. Seine Stärken liegen im neuen Winterprofil, das hervorragende Fahreigenschaften unter allen Witterungsbedingungen liefert. Autofahrer erhalten dynamisches Nasshandling und sehr gute Schneequalitäten. Aufgrund der vorbildlichen Testergebnisse ist der erhöhte Preis absolut gerechtfertigt.

Platz zwei verdient sich der Vredestein Wintrac Pro mit einem weiteren "vorbildlich". Alles in allem bietet dieses Modell ausgewogene Leistungen bei allen Witterungsbedingungen und qualifiziert sich somit als zuverlässiger Begleiter im Winter. Lediglich ein leicht erhöhter Rollwiderstand ist zu verzeichnen.

Alle Testergebnisse im Überblick

Winterreifen
255/35 R 19
TestergebnisSchneeNässeTrockenheitEinzelpreis (inkl. MwSt.)

Goodyear Ultra Grip Performance+

vorbildlich 1- 1- ab 203,43 €

Vredestein Wintrac Pro

vorbildlich 2+ 2+

2- 

ab 149,38 €

Uniroyal MS plus 77

gut 1- 2- ab 137,52 €

Continental WinterContact TS 860 S

gut 2 2- 2+  ab 195,51 €

Hankook Winter i*cept evo²

gut 2+ 2 2- ab 136,55 €

Michelin Pilot Alpin PA4

gut 2 2 ab 190,44 €

Kumho WinterCraft WP71

befriedigend 1- 3+  2-  ab 110,43 €

Toyo Snowprox S954

befriedigend 3+ 2 2 ab 131,28 €

Nexen Winguard Sport 2

nicht empfehlenswert 2- 3+ 2 ab 109,75 €

Nokian WR A4

nicht empfehlenswert 2 4+ 2-  ab 168,63 €

Nankang SV-2 Winter Activa NK Snow

nicht empfehlenswert 3 3 2- ab 102,83 €

Vier vordere Plätze für bekannte Hersteller

Den zweiten Platz teilt sich der Vredestein mit dem Uniroyal MS plus 77, der jedoch nur ein "gut" als Urteil erhält. Seine Stärken liegen eindeutig im Matsch und Schnee sowie der hohen Aquaplaningsicherheit. Kleine Abzüge sind beim leicht verlängertem Nass- und Trockenbremsweg zu verzeichnen. 

Der Continental WinterContact TS 860 S trumpft mit einem Winterprofil, das ein sicheres und dynamisches Trockenhandling aufweist sowie ein präzises Einlenkverhalten mit guter Rückmeldung garantiert. Minuspunkte gibt es beim hohen Preis und den verlängerten Nassbremswegen. 

Ein weiteres "gut" wird an den Hankook Winter i’cept evo2 vergeben, der sich als Allrounder mit überzeugenden Winterqualitäten präsentiert. Durch erhöhten Rollwiderstand entsteht ein mäßiger Komfort. Auch Trockenbremswege sind nicht seine Stärke. 

Ein starkes und sicheres Fahrverhalten auf nasser sowie trockener Piste mit präzisem Lenkverhalten bietet der Michelin Pilot Alpin PA4. Sind die Schneebremswege noch kurz, neigt er zu untersteuerndem Fahrverhalten auf Schnee. 

Kumho und Toyo befriedigend

Einen sportlichen Winterspezialisten bekommen Autofahrer mit dem Kumho WinterCraft WP71. Matsch, Schnee und Trockenheit sind für diesen Reifen kein Problem. Das befriedigende Urteil kommt durch ein untersteuerndes Nass- und Trockenhandling sowie verlängerte Nassbremswege zustande. 

Der Toyo Snowprox S954 verfügt über gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning und ein stabiles Nasshandling mit guter Lenkpräzision. Leider kann er nur durchschnittliche Winterqualitäten bieten und erhält Platz 8 mit "befriedigend". 

Nexen, Nokian und Nankang nicht empfehlenswert

Auf den 9. Rang platziert sich der Nexen Winguard Sport 2. Seine Stärken liegen bei kurzen Schneebremswegen und einem stabilen Trockenhandling zu einem günstigen Preis. Der mäßige Grip, untersteuerndes Fahrverhalten auf Schnee sowie lange Bremswege auf nasser Piste sind nicht empfehlenswerte Eigenschaften für den Winter.

Ein „nicht empfehlenswert“ sowie gravierende Schwächen in allen Nasskategorien bescheren dem Nokian WR A4 einen vorletzten Platz. Die guten Winterqualitäten können ihn nicht mehr retten.

Lediglich ein günstiger Preis und niedriger Rollwiderstand sind positive Eigenschaften des Verlierers. Der Nankang SV-2 Winter Activa NK Snow weist deutliche Schwächen bei Nässe, Schnee und Trockenheit auf, sodass er als Winterreifen absolut nicht zu empfehlen ist. 

Fazit zum AutoBild sportscars Winterreifentest 2019 

Aus diesem Winterreifentest geht erneut hervor, dass Qualität und Sicherheit ihren Preis haben. Trotz des vermehrten Reifenangebots auf dem europäischen Markt, sollten Autofahrer sich von günstigen Schnäppchen nicht blenden lassen. Recherche und Qualitätscheck sind das A und O beim Reifenkauf, um sicher und unbeschadet durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Weitere Informationen zum Test finden Sie in der aktuellen Ausgabe der AutoBild sportscars 11/2019.

Die Testsieger gibt es zu guten Preisen bei folgenden Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

garage-fertiggarage-sidebar