Anzeige

Anzeige

Auto Zeitung SUV-Winterreifentest 2018

641
(2 Bewertungen, 4.50 von 5)
Auto Zeitung SUV-Winterreifentest 20184.50 von 5 basiert auf 2 Bewertungen.

Kaum die Sommerreifen aufgezogen steht gefühlt schon der Winter vor der Tür. Da kommt der Winterreifentest von Auto Zeitung genau rechtzeitig. Dieses Jahr wurden 9 Winterreifen für SUV in der Dimension 235/60 R 18 getestet. Die Prüfer wählten dafür Reifen aus unterschiedlichen Preisklassen von 270 bis 650 Euro pro Satz.

So testet Auto Zeitung

Die Experten des Magazins Autozeitung kauften die Reifen anonym im freien Handel, um realistische Testergebnisse zu erzielen. Geprüft wurden die Reifen dann mit dem Audi Q5 auf verschneiten Strecken in Finnland und trockenen sowie nassen Fahrbahnen in Deutschland.

Alle Testergebnisse auf einem Blick

Reifenmodell
235/60 R18 H/V
GesamtpunkteSchneeNässeTrockenEinzelpreis inkl. MwSt.
Michelin Latitude Alpin LA2 406/450
Testsieger
143/150 143/150 120/150 ab 159,86 €
Continental WinterContact TS 850 P SUV 398/450
sehr empfehlenswert
132/150 132/150 134/150 ab 133,50 €
Nokian WR SUV 3 390/450
sehr empfehlenswert
131/150 131/150 128/150 andere Größen ab 84,61 €
Dunlop Winter Sport 5 SUV 389/450
sehr empfehlenswert
115/150 147/150 127/150 ab 130,27 €
Pirelli Scorpion Winter 375/450

130/150 116/150 129/150 ab 130,94 €
Bridgestone Blizzak LM-80 Evo 355/450

135/150 97/150 123/150 ab 120,37 €
Toyo Snowprox S954 SUV 348/450

104/150 121/150 123/150 ab 95,39 €
Yokohama W Drive 324/450 80/150 108/150 136/150  
Wanli Snowgrip s 1083 316/450 123/150 59/150 134/150 ab 62,88 €

 

Auch im Winter die Nummer 1: Michelin

Schon im diesjährigen Auto Zeitung Sommerreifentest (Dimension 225/45 R 17) hat Michelin gezeigt, das sich eine Investition in Premiumreifen lohnt. Im Winterreifentest 2018 holt sich dieses Mal der Michelin Latitude Alpin LA2 die Siegertrophäe. Auf Schnee sammelt er die meisten Punkte durch seine exzellente Bremsreaktion, hohe Seitenführung und Beherrschbarkeit. Auf der nassen Fahrstrecke beweist er eine gute Griffigkeit in Kurven und herausragende Fahrsicherheit. Kleinere Abzüge gibt es für den Pneu beim Bremsen auf trockener Strecke. Zudem hat er einen vergleichsweise hohen Rollwiderstand.

Empfehlung für Continental, Nokian und Dunlop

Platz zwei bis vier drängen sich hinter dem Michelin dicht aneinander. Der Continental ContiWinterContact TS 850 P SUV setzt sich jedoch vor allem bei Schnee gegen die beiden Konkurrenten von Nokian und Dunlop durch. Er ist hier gut ausbalanciert, lässt sich einwandfrei Händeln und besitzt eine gute Traktion. Zudem verbraucht er am wenigsten Sprit und bremst auf trockener Fahrbahn sicher.

Obwohl der Nokian WR SUV 3 auf Schnee und Nässe gute Bremsleistungen bringt und einen guten Grip hat, liegen seine wirklichen Stärken in der Kategorie „Trocken“. Er lässt sich hier angenehm ausgewogen fahren und verspricht auch im Slalom hohe Fahrsicherheit.

Während Conti und Nokian bei Nässe unter anderem im Handling und Aquaplaning etwas schwächeln zeigt der Dunlop Winter Sport 5 SUV hier seine Stärken: spätes Aquaplaning, hohe Griffigkeit und präzises Lenkverhalten.

Pirelli und Bridgestone fahren ins Mittelfeld

Der Pirelli Scorpion Winter sowie der Bridgestone Blizzak LM-80 Evo sind Reifen aus der Premiumklasse und haben einen stolzen Preis. Pirelli auf dem fünften Platz überzeugt auf Schnee mit einer hohen Seitenführung und kurzen Bremswegen bei Trockenheit. Auf das Treppchen schafft er es durch sein träges Handling sowohl auf der nassen als auch trockenen Piste nicht.

Der Pneu von Bridgeston belegt im Bremstest und bei der Traktion auf vereister Straße den ersten Platz. Seitenführung und Lenkpräzision zeigen Schwächen. Den sechsten Platz im Test bekommt der Reifen aufgrund seiner nur mittelmäßigen Leistungen bei Nässe. Hier hat er zu wenig Grip, untersteuert leicht und liegt nicht ganz so sicher in den Kurven.

Schlusslichter Toyo und Wanli

Der Toyo Snowprox S954 SUV landet auf Platz sieben. Auf der Teststrecke in Finnland haben die Tester von Auto Zeitung vor allem Probleme mit der geringen Traktion, einen langsamen Lenkverhalten und plötzlichem Untersteuern. In den Kategorien „Nass“ und „Trocken“ schneidet der Toyo mittelmäßig ab. Unpräzises Lenken macht das Fahren auf trockener Straße wenig agil.

Ein gutes Bremsverhalten auf Schnee und bei Trockenheit sowie geringer Rollwiderstand retten den Wanli Snowgrip S 1083 nicht vor dem letzten Platz. Auf der nassen Teststrecke werden jedoch extreme Defizite sichtbar. Der Reifen der Firma Wanli schwimmt auf Wasser auf und verursacht extrem lange Bremswege, die im Ernstfall gefährlich werden könnten.

Yokohama W Drive ist nicht wintertauglich

Der Yokohama W Drive ist als Winterreifen vollends durchgefallen, trotzdem er nur vorletzter geworden ist. Die Tester von Auto Zeitung erlebten mit ihm Fahrten auf Schnee mit langen Bremswegen, unpräziser und träger Lenkung  sowie unterirdischer Traktion. Im Trockenen überzeugt er zwar mit einer Top Bremsleistung und hoher Fahrsicherheit, bei Nässe fährt er sich jedoch wackelig. Alles in allem ist der Yokohama nicht für Fahrten im Winter geeignet.

Fazit

Wieder einmal zeigt sich, dass Qualität und Fahrsicherheit einfach ihren Preis haben. Die ausgefeilten Technologien von Premiumherstellern wie Michelin, Continental und Dunlop kosten. Das Mittelfeld zeigt jedoch, dass der Preis bei weitem nicht immer bestimmt wie gut ein Winterreifen ist. Bei Billiganbietern sollte vor dem Kauft trotzdem ein kritisches Auge gelegt werden. 

Weitere Informationen zu diesem Test finden Sie in der Auto Zeitung, Ausgabe 21/2018.

Die getestetetn Reifen bekommen Sie günstig hier:

Auto Zeitung SUV-Winterreifentest 2018

 

Kaum die Sommerreifen aufgezogen steht gefühlt schon der Winter vor der Tür. Da kommt der Winterreifentest von Auto Zeitung genau rechtzeitig. Dieses Jahr wurden 9 Winterreifen für SUV in der Dimension 235/60 R 18 getestet. Die Prüfer wählten dafür Reifen aus unterschiedlichen Preisklassen von 270 bis 650 Euro pro Satz.

 

So testet Auto Zeitung

 

Die Experten des Magazins Autozeitung kauften die Reifen anonym im freien Handel, um realistische Testergebnisse zu erzielen. Geprüft wurden die Reifen dann mit dem Audi Q5 auf verschneiten Strecken in Finnland und trockenen sowie nassen Fahrbahnen in Deutschland.

 

 

Alle Testergebnisse auf einem Blick

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

Wagenhebercheck