Anzeige

Anzeige

SUV-Magazin Reifenvergleich 2018 – 6 Pirellis für jede Jahreszeit im Vergleich

650
(1 Bewertung, 5.00 von 5)
SUV-Magazin Reifenvergleich 2018 – 6 Pirellis für jede Jahreszeit im Vergleich5.00 von 5 basiert auf 1 Bewertungen.

Dieses Jahr ist das SUV-Magazin zusammen mit Pirelli der Frage auf den Grund gegangen, ob sich ein regelmäßiger Reifenwechsel für unterschiedliches Gelände und verschiedene Jahreszeiten lohnt. Hierfür testeten Sie zusammen drei Winterreifen, einen Ganzjahresreifen und zwei Sommerreifen. Zu welchem Ergebnis die Tester kommen, erfahren Sie hier.

Testbedingungen

Die Schneetests wurden in Nordschweden auf dem neuen Testgelände "Sottozero Center" durchgeführt. Auf dem Pirelli-Testgelände in Vizzola bei Mailand fuhren die Tester die Reifen auf trockener und nasser Fahrbahn. Testauto war der Audi Q5.

Alle Ergebnisse im Überblick:

WinterreifenReifenartGrößeSchneeNässeTrockenheitEinzelpreis (inkl. MwSt.)

Pirelli Scorpion A/T Plus 

A/T-Reifen mit Schneeflocke 235/65 R17 108 H 2- 4 4+ ab 122,20 €
Pirelli Ice Zero FR  Soft-Compound-Winterreifen 235/60 R18 107 H 1 5 4-  
Pirelli Scorpion Winter Winterreifen 235/60 R18 103 V 2+ 3 3 ab 131,51 €
Pirelli Scorpion Verde All Season Ganzjahresreifen mit M+S-Kennung 235/60 R18 107 H 3- 4+ 2 ab 108,93 €
Pirelli Scorpion Verde High-Performance-Sommerreifen 235/60 R18 107 V 5- 1 1 ab 140,60 €
Pirelli P Zero SUV Ultra-High-Performance-Sommerreifen 255/40 R21 102 Y 6+ 2+ 1- ab 231,88 €

Die Winterreifen im Test

Die sechs Pneus von Pirelli haben alle bestimmte Einsatzgebiete. Der Pirelli Scorpion A/T Plus ist ein Winterreifen mit Schneeflockensymbol und speziellem Geländeprofil. Er schlägt sich auf der verschneiten Straße trotz Spezialisierung gut und zeigt recht kurze Bremswege sowie eine gute Traktion, wie man es von einem Geländereifen erwarten kann. Im Handling fällt der Unterschied zu den beiden reinen Winterreifen jedoch auf. Seine Leistungen bei Nässe und Trockenheit sind nicht vorzeigbar. Auf der nassen Teststrecke verursacht er viel zu lange Bremswege, die im Alltag gefährlich werden könnten. Hier zeigt sich, dass ein Pneu für das Gelände auf der Straße seine Grenzen hat.

Die besten Leistungen im Test auf Schnee liefert der Pirelli Ice Zero FR ab. Kein Wunder, denn dieser ist für die schneereichen Winter in Nordeuropa konzipiert. Diese Ausrichtung verschafft ihm Bestnoten beim Bremsen, Handling und der Traktion. Dass der Pneu für mitteleuropäische Wetterverhältnisse eher weniger geeignet ist, kann aus den unfassbar schlechten Ergebnissen in den anderen beiden Witterungskategorien geschlossen werden. Der Pirelli Ice Zero FR schwimmt auf Wasser aus, bremst gefährlich spät und lässt sich nur ungenau händeln.

Der letzte Winterreifen im Vergleich ist der Pirelli Scorpion Winter. Auch dieser Reifen glänzt mit hervorragenden Bremsleistungen und einer Top Traktion auf Schnee. Der Winterreifen überzeugt aber auch in den anderen Kategorien, auch wenn seine Leistungen hier deutlich nachlassen. Dem entsprechend hat der Pneu eine gute Aquaplaningsicherheit und ein solides Nasshandling. Die Bremswerte auf der nassen Fahrbahn lassen zu Wünschen übrig. Auf trockener Teststrecke hapert es ebenfalls beim Bremsen.

Ganzjahresreifen überzeugt nur teilweise

Der Ganzjahresreifen im Test sammelt die meisten Punkte durch seine leisen Abrollgeräusche und den geringsten Rollwiderstand unter allen getesteten Reifen. Der Pirelli Scorpion Verde All Season hat eine M+S-Kennung und schneidet auf Schnee nicht sonderlich gut ab. Bei Nässe neigt er zwar nicht zum Aquaplaning, verursacht jedoch lange Bremswege und spricht unpräzise auf Lenkimpulse an.

Sommerreifen für SUV 

Der High-Performance-Sommerreifen Pirelli Scorpion Verde trumpft wie zu erwarten mit Spitzenwerten in den Sommerkategorien "Nässe" und "Trockenheit" auf. Er begeistert die Tester durch kurze Bremswege, präzises Handling und hervorragenden Aquaplaningschutz. Wie nicht anders zu erwarten schlittert der Pneu bei Schnee und Eis unsicher über die Teststrecke und lässt sich kaum kontrollieren.

Mit dem Pirelli P Zero holten die Experten des SUV-Magazins einen sportlichen Sommerreifen mit ins Rennen. Trotzdem sein Handling auf trockener und nasser Strecke grandios ist und auch das Bremsen keine Probleme bereitet, schneidet er doch schlechter ab als der Scorpion Verde. Besonders beim Rollwiderstand und Aquaplaning gibt es Punktabzüge. Seine Performance auf Schnee kann man nur als halsbrecherisch bewerten.

Fazit

Obwohl die Winter bei uns immer milder werden und eher Pfützen als Schnee die Straßen fluten, ist ein Reifenwechsel von Sommer- auf Winterreifen für SUV- und andere Autofahrer unumgehbar. Die Tests haben gezeigt, dass auch Ganzjahresreifen im Winter große Schwächen haben können. Die richtige Gummimischung für den Sommer- und Wintereinsatz gibt es noch nicht. Reifen wie der Scorpion A/T mit groben Stollen sind für das Gelände konzipiert und garantieren keinen Grip auf der Straße. Deshalb rät das SUV-Magazin, die Bereifung lieber einmal mehr an die Umstände anzupassen.

Alle getesteten Reifen finden Sie bei diesen Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

Wagenhebercheck