Hochwertige Winterreifen - Sicher auf Schnee & Eis

Fahrzeug mit Winterreifen im Schnee
Winterreifen sind in Deutschland Pflicht!
Prüfen Sie jetzt den Zustand Ihrer Winterausrüstung an Ihrem Fahrzeug.

Aktuelle Winterreifen-Testsieger

Winterreifen Testsieger

Die nachfolgenden Reifenmodelle sind als Testsieger aus den Untersuchungen namhafter Insitutionen und Fachzeitschriften hervorgegangen.

Die Testsieger der Saison 2014 / 2015 im Überblick.

Günstige Online-Händler

haendler

Gegenüber dem Fachhandel vor Ort kann man bei Händlern im Internet oft einige Euro bei Winterreifen oder Kompletträdern sparen.

Liste günstiger Online-Reifenshops

Reifenhersteller mit Qualität

premiumhersteller

Die Premiumhersteller liefern mit den folgenden Reifenmarken in jedem Jahr die Testsieger der Winterreifentests.

Übersicht mit allen Reifenmarken

Wer testet Winterreifen?

fachmagazine

Jedes Jahr geben die namhaften Autozeitschriften und die großen Automobilclubs die Tests bei Fachexperten in Auftrag.

Testberichte des Jahres 2013

Nutzerstatistik der Winterreifensaison 2012 / 2013

Beliebteste Reifenmarken der Winterreifensaison 2012 / 2013 auf Reifentrends.de Beliebteste Reifenmodelle der Winterreifensaison 2012 / 2013 auf Reifentrends.de Beliebteste Reifengrößen der Winterreifensaison 2012 / 2013 auf Reifentrends.de

(Klicken Sie auf die Abbildungen, um die Diagramme zu vergrößern.)

Was man über Winterreifen wissen sollte

Winterreifen sind in Deutschland Pflicht. Doch sollten Fahrer nicht nur deshalb Winterreifen aufziehen. Jährlich belegen Reifen-Tests, dass eine gute Winterbereifung Leben retten kann. Ganze Entwicklerteams erarbeiten für renommierte Hersteller neue Technologien und Konzepte, um die Winterreifen sicherer zu gestalten. Auch 2014 kamen neue Reifen auf den Markt und werden im Winterreifen Test 2014 geprüft und bewertet.

Beachten Sie auch die Ergebnisse vom ADAC Winterreifentest 2014

Was zeichnet einen Winterreifen aus?

Allein die Tatsache, dass die Verwendung von Winterreifen gesetzlich vorgeschrieben ist, lässt die Frage gerechtfertigt erscheinen, was Winterreifen so besonders und wichtig macht. Ziel eines Winterreifens ist es, die Sicherheit in den winterlichen Monaten zu erhöhen. Mittlerweile werden zudem auch gleichzeitig die Komfort-Eigenschaften als Kriterium für einen guten Winterreifen angesetzt.

Als relevanteste Kriterien werden bei Winterreifen-Tests aber meist die Bereiche:

  1. Trockenheit
  2. Nässe
  3. Schnee
  4. und Eis betrachtet

Hier können gute Winterreifen durch eine individuelle und besondere Profilgestaltung immer bessere Leistungen erreichen. Als Besonderheit im Vergleich zu Sommerreifen sind die Lamellen anzusehen. Bei diesen handelt es sich um dünne Profileinschnitte auf den Blöcken, die sich bei Druckzunahme erweitern und bei Abnahme wieder zusammenziehen, sodass sich der Reifen mit Schnee oder Matsch verzahnt. Auf Eis verhindert die größere Auflagefläche zusätzlich ein unkontrolliertes Ausbrechen. Allgemein weisen Winterreifen wesentlich mehr Kanten und Einschnitte im Profil auf, sodass mehr Grip und Traktion möglich sind.

Das Aquaplaning-Risiko wird durch eine besondere Ausrichtung der Längs- und Querrillen erreicht, die das Wasser schnell vom Reifen transportieren sollen. Die Bremseigenschaften werden durch diverse Blöcke und Rillen ebenso Jahr für Jahr verbessert. Die Mischung des Gummis verändert die Steifigkeit und damit weitere Eigenschaften des Reifens. Ein Pfeil am Reifen gibt die Laufrichtung an, damit der Reifen auch richtig montiert werden kann.

M + S-Symbol, Schneeflockensymbol / Alpinsymbol und EU Reifenlabel

Da die speziellen Eigenschaften eines Reifens die Sicherheit tatschlich und nachweislich verbessern, was sich in kürzeren Bremswegen, besserem Seitenhalt, mehr Kontrolle bei der Traktion und geringerem Aquaplaning-Risiko zeigt, verkaufen viele verschiedene Hersteller Winterreifen. Jedoch sind dabei nicht alle zu empfehlen, von einigen ist sogar abzuraten. Da den Herstellern von minderwertigen Reifen die Produktion jedoch nicht untersagt werden kann, wurden Symbole eingefügt, die den Reifen verliehen werden. Reifentests belegen alljährlich, dass die meisten No-Name-Produkte in den sicherheitsrelevanten Kriterien versagen.

Das M + S-Symbol: (Matsch und Schnee) ist das bekannteste und hat heute die geringste Aussagekraft. Laut StVO (§ 2 Abs. 3a) muss es sich dabei um Reifen handeln, „bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem in Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen. Das Profil der Lauffläche der M+S-Reifen ist im Allgemeinen durch größere Profilrillen und Stollen gekennzeichnet, die voneinander durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei normalen Reifen der Fall ist.“ Dennoch wird das Symbol auch an ungeeignete Reifen angebracht.

Aus diesem Grund wurde das Schneeflocken- oder Alpin-Symbol entwickelt: das einen Berg mit einer Schneeflocke zeigt. Jenes verleiht die unabhängige Behörde NHTSA aus Amerika Winterreifen, welche einige Mindestanforderungen erfüllen, sodass nicht alle Produkte dieses Symbol aufweisen können. Deshalb sollte beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass der Reifen das Alpin-Symbol aufzeigt.

Winterreifen, die ab dem 01.11.2012 verkauft werden, sind seit Beschluss des Europäischen Parlaments mit dem EU-Reifenlabel versehen. Dieses Infoblatt soll Käufer genauer über den Reifen und seine Eigenschaften informieren. Es enthält Informationen über den Rollwiderstand, die Nassbremseigenschaften und die Intensität der Außengeräusche.

Winterreifenpflicht in Deutschland

Winterreifen sind in Deutschland erforderlich:

  • bei Glatteis
  • Schneeglätte
  • Schneematsch
  • Eis- oder Reifglätte

auch für einspurige Kraftfahrzeuge. Für Kraftfahrzeuganhänger sind sie nicht vorgeschrieben, aber empfohlen. Für LKW über 3,5 t und Busse sind Winterreifen nur auf der Antriebsachse vorgeschrieben. Es existieren aber einige Ausnahmen. Allgemein sind Fahrer jedoch angehalten, selbst einzuschätzen, ab wann Winterreifen benötigt werden. Im Idealfall sind jene schon gekauft und montiert, bevor der erste Schnee liegt.

Die Faustregel „von O bis O“, also von Oktober bis Ostern, kann als Richtwert angenommen werden, ist aber auch von der Region und Wetterverhältnissen abhängig. Die sogenannte 7-Grad-Regel gilt heutzutage als überholt und wurde mehrfach widerlegt. Diese besagt, dass die Eigenschaften von Sommerreifen bei Temperaturen unter 7 Grad Celsius gefährlich sind.

Zumindest bei trockener Straße trifft dies jedoch nicht zu. Hier zeigen moderne Sommerreifen sogar teilweise bessere Bremseigenschaften. Der Straßenbelag ist letztlich Ausschlaggebend. Auf nassen Straßen unter 7 Grad Celsius sind tatsächlich Winterreifen zu empfehlen. Auf Schnee und Eis sind Winterreifen nicht nur Pflicht sondern auch unbedingt zu empfehlen.

Die Profiltiefe darf in Deutschland nicht weniger als 1,6 mm aufweisen.

Zudem wird empfohlen, Reifen, die älter als sechs Jahre sind, durch neue zu ersetzen – auch, wenn jene Reifen nur gelagert und nicht gefahren wurden.

Nachrichten zum Thema Winterreifen

Sport Auto Winterreifentest 2014 - Dynamische Winterreifen für Allradler

Im weiß verschneiten Nordschweden unterzog die Zeitschrift sport auto sechs dynamische Winterreifen von Dunlop, GT Radial, Goodyear, Michelin Nokian und Pirelli einer Härteprüfung. Getestet wurden Reifen der Dimension 225/45 R 18 95 V. Der Geschwindigkeits-Index V steht für Höchstgeschwindigkeiten bis 240 km/h. Auf einem 333 PS starken Audi S4 laufen die Hochleistungswinterreifen damit an ihre Grenzen. Welche Winterreifen die besten sind, verrät uns der Winterreifentest der sport auto.

 

SUV Magazin - Der große Winterreifentest 2014

Winterliches Klima stellt die Reifenhersteller vor vielfältige Aufgabe. Gerade in unseren Breitengraden gibt es im Wintertage, an denen unerwartet Frühlingsgefühle aufkommen und das Thermometer plötzlich von -10 auf +20 Grad Celsius steigt. Doch meist ist es matschig, nass und es besteht Glatteisgefahr. Auf diese Umschwungfreudigkeit muss ein Winterreifen gewappnet sein. Das SUV Magazin machte sich auf den Weg in den eisigen Norden Finnlands, um sechs Reifenprofile der Dimension 215/65 R 16 einer Härteprüfung zu unterziehen. Getestet wurden Reifen der Hersteller Dunlop, Matador, Nokian, Pirelli, Semperit und Vredestein.

 

OFF ROAD Winterreifentest 2014 für SUV

Die Zeitschrift OFF ROAD setzt sich schwerpunktmäßig mit Geländefahrzeugen auseinander. In der Oktoberausgabe 10/14 wurde der große Winterreifentest veröffentlicht mit sechs Reifenprofilen der Dimension 215/65 R16. Getestet wurde auf einem riesigen Testgelände in Ivalo bei winterkalten Temperaturen mit einem VW Tiguan 2.0 TSI.

 

AUTO Straßenverkehr Winterreifentest 2014

Die Fachzeitschrift AUTO Straßenverkehr veröffentlichte in der Septemberausgabe 2014 einen Winterreifentest, bei dem Reifenmodelle der Dimension 205/55 R 16 H der Kompaktklasse ganz genau unter die Lupe genommen wurden.

 

Auto-Zeitung Allrad SUV-Winterreifentest 2014

Die Auto-Zeitung Allrad konzentriert sich beim diesjährigen Winterreifentest auf die SUV-Geländewagen mit Allradantrieb der Reifendimension 235/65 R 17. Acht Reifen namhafter Hersteller, wie Bridgestone, Dunlop oder Goodyear, wurden auf den Audi Q5 2.0 TFSI quattro aufgezogen und in 18 Testdisziplinen auf ihre Winterfestigkeit getestet. Der Test zeigt, welches der acht Winter-Profile verlässlichen Halt gibt.

 

Autobild Allrad - Winterreifentest 2014 für SUV

AutoBild Allrad ist Europas größtes Allrad-Magazin für Offroad-Fans. In der aktuellen Novemberausgabe 2014 findet man den großen Winterreifentest für Allradfahrzeuge. Die wichtigsten Testnoten gibt es hier im Folgenden. Getestet wurden insgesamt 11 Reifen, davon 9 Winterreifen und 2 Zusatzreifen der Dimension 235/65 R17.

 

AutoBild - Winterreifentest 2014 - Premiumreifen ganz vorn

Vor Beginn der Wintersaison 2014 / 2015 hat AutoBild wieder 50 Winterreifen genauer unter die Lupe genommen und seinem bewährten Testverfahren unterzogen. Alle Winterreifen in der Dimension 225/50 R 17 mussten sich verschiedenen, aufeinander folgenden Test unterziehen. Die 30 Pneus mit dem längsten Bremsweg auf nasser Fahrbahn wurden direkt aussortiert. Die verbleibenden 20 Winterreifen wurden zusätzlich noch auf ihren Bremsweg auf Schnee hin überprüft. Die besten 16 Reifen kamen weiter in den Haupttest.

 

Winterreifentest 2014 - Die Auto-Zeitung prüft Newcomer und alte Bekannte

Die Auto-Zeitung hat auf einem Seat Leon ST 1.4 TSI neun aktuelle und zwei weltweit neu vorgestellte Winterreifen getestet. Unter verschiedenen Testbedingungen mussten die 11 Winterpneus auf Schnee sowie nasser und trockener Fahrbahn ihre Leistungen unter Beweis stellen. Neben Bremsweg, Fahrsicherheit und Handling unter allen drei Bedingungen standen unter anderem Traktion auf Schnee, Aquaplaning bei einem Wasserstand von 7 mm sowie der Rollwiderstand und die Geräuschentwicklung auf trockener Piste auf dem Prüfstand. Neben den beiden Weltneuheiten Goodyear Ultra Grip 9 und Vredestein Snowtrac 5 wurden auch neun bewährte Winterreifen der vergangenen Jahre  in der Dimension 205/55 R16 91H getestet.

 

Audi - Winterreifen für Pkw und SUV: Der GUTE FAHRT Winterreifentest

Die Zeitschrift GUTE FAHRT hat für diese Saison wieder 9 Winterreifen in rund 50 Dimensionen für nahezu alle Audi-Modelle der letzten 30 Jahre getestet. Neben den Klassikern wie dem Audi 100 wurden auch aktuelle Modelle wie der neue TT und SUV Q3 bis Q7 bedacht. Über eigene Testerfahrungen der GUTE FAHRT-Redakteure hinaus fließen bei diesem Test auch die Prüfergebnisse des deutschen Fahrzeughersteller selbst mit in die Bewertung ein. Es empfehlen sich für die Fahrzeuge vorrangig Reifen nachafter Hersteller.

 

auto, motor und sport Winterreifentest 2014

Die Prüfingenieure der Autozeitschrift auto, motor und sport präsentierten heute die besten Winterreifen für die Kompaktklasse, Toyota Corolla, Ford Focus und Co. – es sind die Ergebnisse des auto, motor & sport Winterreifentests 2014. Zehn Modelle in der Dimension 205/55 R 16 traten auf Schnee, bei Nässe und Trockenheit gegeneinander an. Die Reifen wurden zum Test auf Deutschlands Liebling, dem VW Golf, und auf weiteren Mittelklassenmodellen montiert.

 

ADAC Winterreifentest 2014 / 2015

Pünktlich zur bevorstehenden Winterzeit wird im September der neue ADAC-Winterreifentest 2014/2015 veröffentlicht. Traditionell wird der Test in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest und verschiedenen europäischen Verbraucherschutz-Organisationen unter genau festgelegten Methoden durchgeführt. Der Test des ADAC (Allgemeine Deutsche Automobil Verband) ist der größte und umfangreichste unter allen Winterreifentests, was ihn zum Maßstab für Qualität und Brauchbarkeit von Winterreifen macht. Kein anderer Reifentest steht unter einer derartig medialen Beachtung, wie der ADAC-Test und die Gewinner genießen infolgedessen oft einen größeren Vertrauensvorschuss.

 

AutoBild Sportscars Winterreifentest 2014 / 2015

Es ist höchste Zeit umzurüsten! Die AutoBild Sportscars Winterreifentester stellten insgesamt sechs Winterpneus auf einem Testgelände im Norden Schwedens auf den Prüfstand. Getestet wurden Continental, Michelin, Nokian Pirelli, Star Performer und Vredestein in der Reifendimension 235/35 R 19 mit einem BMW M 135i. Mit starker Leistung schnitten Pirelli, Michelin und Continental ab. Sie bilden die Top 3 im AutoBild Sportscars Winterreifentest 2014 / 2015.

 

Der erste Winterreifentest 2014/2015 von GTÜ und ACE

Auch in diesem Jahr veröffentlicht der GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung) gemeinsam mit dem ACE (Auto Club Europa) und dem ARBÖ in Österreich den ersten Reifentest für die Wintersaison 2014/2015. Gestestet wurden zehn Winterreifen der Dimension 205/55 R 16 91H renommierter Hersteller wie Continental, Dunlop und Pirelli. Das Testgelände von Nokian etwa 300 km nördlich des Polarkreises gewährleistete optimale Bedingungen für den Test der Standardbereifung von VW Golf und Co.

 

Der Autobild Winterreifentest 2013

Die Auto Bild testete pünktlich zum Start der Winterreifensaison 2013 in einem Test riesigen Umfangs nahezu 70 Winterreifen für die sportliche Mittelklasse, für SUV sowie für die Kompakt- und Mittelklasse.

Während die Spezialausgabe Auto Bild ALLRAD ausführlich zu den besten Winterreifen für SUV berichtete, widmete sich die Auto Bild SPORTSCARS eingehend den Winterreifen für sportive Mittelklassewagen der Dimension 225/50 R 17.

 

Autobild Allrad - Winterreifentest 2013

Von O bis O, also von Oktober bis Ostern, so heißt die goldene Regel für das Aufziehen von Winterreifen in Deutschland. Gesetzlich festgeschrieben ist diese Regel nicht: das Aufziehen der wintertauglichen Reifen obliegt in Deutschland den Autobesitzern selbst.

Trotzdem wird in Deutschland von 90 % der Autobesitzer eine entsprechende Winterbereifung aufgezogen. Winterreifen müssen den verschiedensten Ansprüchen gerecht werden. Die schwierige Gratwanderung zwischen ausreichender Nasshaftung und guter Traktion bei Schneeaufkommen ist die generelle Problematik von Reifen für den Winter.

 

Winterreifentest 2013 von Autobild Sportscars

Nicht jede Winterbereifung kann mit den in der kalten Jahreszeit gestellten Schwierigkeiten optimal umgehen. Besonders schwierig wird es jedoch, wenn auf eine dynamische und sportliche Fahrweise vom Autobesitzer gewünscht wird.

Auto Bild sportscars testete neun Winterreifen der bei sportlichen Mittelklassewagen beliebten Reifendimension 225/50 R17 V. Besitzer von Modellen von Audi, BMW und Co. können sich dank des Winterreifentests der Auto Bild sportscars 2013 einfach und schnell einen Überblick über die Vorzüge und Nachteile der zur Standardgröße der sportiven Mittelkasse aufstrebenden Reifendimension 225/50 R17 V verschaffen.

 

ACE und GTÜ testen Winterreifen der Saison 2013/2014

Mit dem ersten Winterreifentest für das Jahr 2013/2014 ging die GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung) gemeinsam mit dem ACE (Auto Club Europa) an den Start. Die neun Winterreifen der höheren Preiskategorie von namhaften Herstellern wie Continental, Dunlop und Michelin erzielten durchweg zufriedenstellende Ergebnisse. Getestet wurden Pneus in der Reifendimension 185/60 R 15, also ob Kleinwagen wie Opel Corsa, VW Polo und Co. bei winterlichen Straßenverhältnissen mit den montierten Testkandidaten auch nicht die Bodenhaftung verlieren.

 

Der ADAC-Winterreifentest 2013 / 2014

Der jährliche ADAC Winterreifentest ist ebenso wie der Sommerreifentest der Gradmesser für den Erfolg und die Reputation der besten Reifen auf dem Markt. Seit vielen Jahren testet der Allgemeine Deutsche Automobil Verband (ADAC) neue Winterreifen bereits im Spätsommer in kühleren Gefilden, bevor Ende September der große Kundenansturm im Reifenhandel beginnt. Auch für die Saison 2013 / 2014 stellten sich Reifen ausgewählter Hersteller dem großen ADAC Winterreifentest.

Hier geht es zum aktuellen ADAC Winterreifentest 2014/2015.

 

Vollgas in der kalten Jahreszeit? - der AutoBild Winterreifentest für sportliche Autos

Eine aktuelle Studie des Car Automotive Research der Universität Duisburg-Essen zeigt, dass die neu zugelassenen Fahrzeuge in den ersten sieben Monaten 2012 eine durchschnittliche Motorleistung von 138PS aufwiesen. Autokäufer scheinen also Fahrzeuge mit hoher Motorleistung zu lieben - trotz der hohen Kraftstoffpreise an den Tankstellen. Gerade im Bereich der schweren Geländewagen wird "geklotzt und nicht gekleckert", denn Leistungszahlen über 150PS sind hier keine Seltenheit. Da unter den neu zugelassenen Fahrzeugen dreizehn Prozent SUVs sind, erhöhen sie deutlich den Leistungsdurchschnitt.

 

AutoBild Allrad Winterreifentest 2012

Gerüchte und Vermutungen gibt es allerhand auf dem Gebiet der Automobile.

Auch im Bereich der Sport Utility Vehicle (SUV) halten sich Sätze wie: "Winterreifen? Wozu? Ich habe doch Allradantrieb!", leider entschlossen. Deswegen sparen viele Fahrer hier am falschen Ende und das auf Kosten der Sicherheit.

Der Vergleich auf Schnee zeigt, dass Fahrzeuge mit Allradantrieb ohne die entsprechende Bereifung große Probleme haben zum Stillstand zu kommen: Mit Sommerreifen brauchte der Testwagen 53,8 Meter Bremsweg bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Beim selbigen Test mit Bridgestone Winterreifen benötigte das Fahrzeug nur 25,5 Meter.

 
Seite 1 von 6

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen