Anzeige

GTÜ Winterreifentest 2016: Continental Reifen setzt sich gegen die Konkurrenz durch

594
(8 Bewertungen, 3.50 von 5)
GTÜ Winterreifentest 2016: Continental Reifen setzt sich gegen die Konkurrenz durch3.50 von 5 basiert auf 8 Bewertungen.

Aktuelle Winterreifen-Testsieger

testsieger-winter

Die nachfolgenden Reifenmodelle sind als Testsieger aus den Untersuchungen namhafter Insitutionen und Fachzeitschriften hervorgegangen.

Winterreifentest 2016 - Alle Testsieger der Saison im Überblick.

Für Autofahrer ist der September ein wichtiger Monat, um das Auto fahrtauglich für die kalte Jahreszeit zu machen. Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen und die Temperaturen auf einstellige Werte sinken, sollte die passende Bereifung für das Auto vorhanden sein. Denn im Oktober müssen die Sommerreifen den Winterpneus weichen, damit optimale Sicherheit auf der Fahrbahn garantiert werden kann. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) bietet mit dem Winterreifentest 2016 eine sehr gute Orientierung für Autofahrer, welche auf der Suche nach der passenden Bereifung für die kalte Jahreszeit sind. Die Ergebnisse des GTÜ Winterreifentest 2016 können sich durchaus sehen lassen.

Winterreifentest der GTÜ: 13 Winterreifen im Praxischeck

Auf dem Testgelände im hohen Norden testete die GTÜ insgesamt 13 Winterreifen von Marken-, Premium- und Billigreifenherstellern. So treten die teuren Pneus von Continental auch gegen die Billigkonkurrenz von Westlake an. Zeigt sich der deutliche Preisunterschied aber auch auf der Strecke? Als Reifengröße fungierte die Dimension 205/55 R 16, welche vorwiegend in der Kompaktwagenklasse Verwendung findet. So wird die Reifendimension 205/55 R 16 z.B. auf den VW Golf, Audi A3 oder die Mercedes A-Klasse aufgezogen. Die 13 Winterreifen legten auf Schnee, bei Nässe und Trockenheit insgesamt über 2.000 Testkilometer zurück.

Reifenmodell
205/55 R16
GesamtpunkteSchneeNässeTrockenEinzelpreis inkl. MwSt.
Continental WinterContact TS 860 412/450
sehr empfehlenswert
143/150 142/150 127/150 ab 69,59 €
Nokian WR D4 387/450
sehr empfehlenswert
142/150 124/150 121/150 ab 66,00 €
Pirelli Cinturato Winter 378/450
sehr empfehlenswert
139/150 138/150 101/150 ab 63,40 €
Goodyear UltraGrip 9 376/450
sehr empfehlenswert
132/150 127/150 117/150 ab 65,20 €
Michelin Alpin 5 376/450
sehr empfehlenswert
140/150 128/150 108/150 ab 74,79 €
Dunlop Winter Sport 5 367/450
sehr empfehlenswert
136/150 112/150 119/150 ab 69,50 €
Hankook Winter i*cept RS 2 W452 363/450
sehr empfehlenswert
141/150 104/150 118/150 ab 56,80 €
Bridgestone Blizzak LM-001 341/450 127/150 100/150 114/150 ab 59,20 €
Nexen WinGuard Snow'G WH2 341/450 136/150 86/150 119/150 ab 49,14 €
Kumho WinterCraft WP71 309/450 125/150 76/150 108/150 ab 50,40 €
Vredestein Wintrac Xtreme S 307/450 114/150 73/150 120/150 ab 78,09 €
GT Radial Champiro WinterPro HP 305/450 102/150 95/150 108/150 ab 50,11 €
Westlake SW618 249/450 98/150 52/150 99/150  

Continental Winter Contact TS 860 fährt als Sieger durch das Ziel

Testsieger im GTÜ Winterreifentest 2016 ist der neue Continental Winter Contact TS 860, welche mit der Bestnote „sehr empfehlenswert“ durch das Ziel fährt. Der Rundling aus Hannover verfügt über sehr guten Grip und besitzt bei Schnee und Nässe hohe Sicherheitsreserven. Er fährt in allen drei Kategorien die höchsten Wertungen ein und setzt sich somit deutlich von der Konkurrenz ab. Auf Platz 2 landet der Winterprofi aus Finnland: Der Nokian WR D4 rollt aber nicht nur bei Schnee sicher über die Straßen, sondern weiß auch bei Regen und Trockenheit zu überzeugen. Das Nokian Gummi ist zudem der preisgünstigste Winterreifen im vorderen Teilnehmerfeld. Den letzten Platz auf dem Treppchen ergattert der Pirelli Cinturato Winter. Zwar überzeugt der Italiener bei winterlichen Verhältnissen, doch auf trockener Fahrbahn mangelt es ihm an Grip.

Enges Mittelfeld lässt Autofahrern die Qual der Wahl

Die gute Nachricht für alle Autofahrer: Der Großteil der getesteten Pneus im GTÜ Winterreifentest 2016 ist sicher und absolviert die Prüfungen ohne Ausrutscher. Das zeigt sich auch in der Gesamtwertung. Neben den drei Bestplatzierten erhalten vier weitere Rundlinge das GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“. Den vierten Rang teilen sich der Goodyear UltraGrip 9 und der Michelin Alpin 5. Während das Michelin-Gummi besonders gute Leistungen auf schneebedeckter Piste liefert, hat der Goodyear Reifen seine Stärken auf nasser Fahrbahn. Ernsthafte Schwächen leisten sich die beiden Konkurrenten aber nicht. Platz 6 ergattert der Dunlop Winter Sport 5 mit guten Ergebnissen beim Rollwiderstand, den Bremstests und Aquaplaning. Das teilweise unsichere Handling bei Nässe verhindert aber eine bessere Platzierung. Als letzter Winterreifen erhält der Hankook Winter i*cept RS2 das GTÜ-Urteil „sehr empfehlenswert“.

Marken- und Billigreifen landen auf den hinteren Plätzen

Während sich im vorderen Teilnehmerfeld die Premiumwinterreifen von Continental, Michelin, Goodyear & Co. um die Spitzenplätze streiten, fahren die Markenreifen zumindest ordentliche Ergebnisse ein. Den achten Rang müssen sich der Bridgestone Blizzak LM001 und Nexen WinGuard Snow*G WH2 teilen. Der Bridgestone Reifen liefert ordentliche Leistungen bei Nässe und Trockenheit ab, auf schneebedeckter Fahrbahn hat er aber seine Probleme. Das Nexen Gummi schwächelt hingegen besonders auf nasser Piste. Das GTÜ-Urteil „bedingt empfehlenswert“ erhalten der Kumho WinterCraft WP 71, Vredestein Wintrac Xtreme S und der GT Radial Champiro WinterPro HP. Sie schwächeln besonders auf nasser Fahrbahn.

GTÜ-Testurteil: Winterreifen aus Asien ist nicht empfehlenswert

12 Winterreifen bestehen den kritischen Blicken der GTÜ-Experten, doch ein Gummi aus Asien erhält letztendlich das Urteil „nicht empfehlenswert“. Immer wieder schaffen es asiatische Modelle auf den deutschen Markt, die bei winterlichen Straßenverhältnissen ein großes Sicherheitsrisiko darstellen. Die GTÜ-Sicherheitsexperten müssen in der Saison 2016/2017 regelrecht vor dem Westlake SW 618 warnen. Der Reifen des chinesischen Herstellers besitzt einen sehr langen Bremsweg bei Nässe und durch frühes Aquaplaning liefert er ein sehr unsicheres Fahrverhalten. Autofahrer sollten von diesem Winterreifen also lieber die Finger lassen!

Sie erhalten die getesteten Reifen bei folgenden Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

Wagenhebercheck