Anzeige

Sechs Reifen im OFF ROAD Sommerreifentest 2016

583
(6 Bewertungen, 4.67 von 5)
Sechs Reifen im OFF ROAD Sommerreifentest 20164.67 von 5 basiert auf 6 Bewertungen.

Auch wenn es noch zu früh zum Wechseln ist, sollten Autofahrer sich bereits Gedanken um die passende Bereifung für den Sommer machen. In der bei kompakten SUV üblichen Dimension 215/65 R16 hat OFF ROAD jetzt sechs Sommerreifen getestet. Zwei davon erhielten das Prädikat „sehr empfehlenswert“, drei „empfehlenswert“ und ein Kandidat erhielt nur „ausreichend“.

Dieses Jahr machte sich OFF ROAD auf in den Süden Frankreichs, zum Dunlop-Testgelände. Auf dem als Rennstrecke konzipierten Kurs standen bei konstant milden Temperaturen und bei hohen Geschwindigkeiten sechs Sommerreifen auf dem Prüfstand. Testfahrzeug war diesmal ein Audi Q3. Getestet wurde, wie üblich, Handling und Bremsen bei Nässe und Trockenheit, sowie Aquaplaning, Rollwiderstand und Vorbeifahrgeräusch.

Der Testsieger: Continental CrossContact UHP

Dieses Jahr sicherte sich der Vertreter aus Deutschland den obersten Platz auf dem Siegertreppchen, das aber relativ knapp. Geschafft hat er das mit sehr guten Ergebnissen beim Nassbremsen und -handling und mit niedrigem Rollwiderstand. Der Continental CrossContact UHP neigt allerdings stark zum Untersteuern und beim Vorbeifahrgeräusch liefert er die schlechtesten Werte ab. Außerdem wird ihm die zweifelhafte Ehre zuteil, der teuerste Sommerreifen im Test zu sein. In der Gesamtwertung schneidet er trotzdem als Sieger ab und erhält das Prädikat „sehr empfehlenswert“ von OFF ROAD.

Auch Nokian, Goodyear, Pirelli und Hankook können überzeugen

Dem Continental dicht auf den Fersen ist der Nokian Line SUV. Dieser überzeugt mit neutralem, gut kontrollierbarem Fahrverhalten. Beim Nassbremsen kann er hervorragende Werte vorzeigen, dafür ist der Bremsweg auf trockener Strecke eher mittelmäßig. Der Pneu hat eine Tendenz zum Untersteuern. Alles in allem erreicht der Finne ebenfalls das Urteil „sehr empfehlenswert“.

Die Sommerreifen von Goodyear, Pirelli und Hankook sind alle sehr dicht auf und wurden von OFF ROAD mit dem Prädikat „empfehlenswert“ ausgezeichnet.

  • Goodyear Efficient Grip SUV: Dieser Reifen zeichnet sich besonders durch sein sehr sicheres Fahrverhalten aus, sowie die gut kontrollierbaren Lastwechselreaktionen. Beim Kurven-Aquaplaning hat der Goodyear-Reifen die beste Haftung. Er ist außerdem einer der leisesten Sommerreifen. Schwächen zeigt er dafür beim Rollwiderstand und beim Spurwechsel neigt er zum Aufschaukeln. Insgesamt „empfehlenswert“, wenn auch recht teuer.
  • Pirelli Scorpion Verde: Der sportliche Reifen vom italienischen Hersteller Pirelli glänzt vor allem mit guten Bremswegen. Beim Aquaplaning, besonders auf gerader Strecke, ist ihm die Konkurrenz aber um einiges überlegen. Er tendiert stark zum Übersteuern und ist lastwechselanfällig, trotzdem erhält er die Bewertung „empfehlenswert“.
  • Hankook Dynapro HP2: Ein Reifen, der konstant akzeptable Leistung abliefert. Beim Bremsen auf nasser Fahrbahn ist er dem Testsieger dicht auf den Fersen. Bei Trockenheit ist der Bremsweg allerdings der längste im Test. Auch bei der Auqaplaningsicherheit ist noch Luft nach oben. In der Gesamtwertung reicht es noch für „empfehlenswert“.

Das Schlusslicht: Star Performer SUV-1

Der Star Performer SUV-1 ist der einzige Reifen im Test, der gerade mal das Urteil „ausreichend“ verdient hat. Der günstigste der getesteten Sommerreifen kann einzig beim Aquaplaning und beim Rollwiderstand überzeugen. Besonders bei den Bremswegen liegt er weit unter dem Durchschnitt. Bei Nässe hat der Star Performer einen 6,2 m längeren Bremsweg als der Reifen von Nokian, der in dieser Disziplin das Feld anführt, und auch an den fünftplatzierten Reifen von Goodyear kommt der Star nicht ansatzweise heran. Allgemein ist die Traktion bei dem Reifen aus Taiwan nicht überzeugend und er ist der einzige Sommerreifen im Test, der keine Empfehlung erhält.

Die Testergebnisse im Überblick

Sommerreifen 215/65 R16GesamtwertungNässeTrockenheitPreis (inkl. MwSt.) 
Continental CrossContact UHP 2 2+ 3+ ab 83,70 €
Nokian Line SUV 2- 2 2- ab 65,40 €
Goodyear Efficient Grip SUV 3+ 2- 3 ab 75,09 € 
Pirelli Scorpion Verde 3+ 3+ 3+ ab 84,54 € 
Hankook Dynapro HP2 3 3+ ab 74,90 € 
Star Performer SUV-1 4+ 4+ 4+ ab 56,30 € 

Fazit: Sehr ähnliche Leistungen ohne deutliche Ausreißer

Es ist erfreulich zu sehen, dass 5 der getesteten 6 Profile empfohlen werden. Auffällig ist, dass es keinen Reifen gibt, der den anderen um Längen voraus ist. Selbst der Testsieger Continental CrossContact UHP hat nur geringe Vorteile gegenüber dem zweitplatzierten Reifen von Nokian. Sogar der Verlierer von Star kann in Teildisziplinen überzeugen. Und bei einem Reifen, der so viel günstiger ist, als die gesamt Konkurrenz muss man irgendwo Abstriche machen. Somit gibt es keinen Sommerreifen im Test, der wirklich richtig schlecht abschneidet, aber auch keinen, der eine absolut einwandfreie Spitzenleistung abliefert.

Nähere Informationen zum Test finden Sie in der OFF ROAD, Ausgabe 04/2016.

Die Testsieger und Podiumsplatzierten gibt es zum günstigen Preis bei:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-sommerreifen

Wagenhebercheck