ACE und GTÜ testen Winterreifen der Saison 2013/2014

501
(24 Bewertungen, 3.58 von 5)
ACE und GTÜ testen Winterreifen der Saison 2013/20143.58 von 5 basiert auf 24 Bewertungen.

Aktuelle Winterreifen-Testsieger

testsieger-winter

Die nachfolgenden Reifenmodelle sind als Testsieger aus den Untersuchungen namhafter Insitutionen und Fachzeitschriften hervorgegangen.

Winterreifentest 2019 - Alle Testsieger der Saison im Überblick.

Mit dem ersten Winterreifentest für das Jahr 2013/2014 ging die GTÜ (Gesellschaft für technische Überwachung) gemeinsam mit dem ACE (Auto Club Europa) an den Start. Die neun Winterreifen der höheren Preiskategorie von namhaften Herstellern wie Continental, Dunlop und Michelin erzielten durchweg zufriedenstellende Ergebnisse. Getestet wurden Pneus in der Reifendimension 185/60 R 15, also ob Kleinwagen wie Opel Corsa, VW Polo und Co. bei winterlichen Straßenverhältnissen mit den montierten Testkandidaten auch nicht die Bodenhaftung verlieren.

Mit kleinen Reifen sicher durch den winterlichen Straßenverkehr

Die Winterpneus wurden bei Trockenheit, Nässe sowie Schnee und Eis bzgl. ihres Fahrverhaltens getestet. In Sicherheitsfragen konnten alle bewerteten Winterreifen mit Top-Noten das Rennen verlassen. Überzeugt haben die Winterreifen für Kleinwagen durchweg mit besonders kurzen Bremswegen beim Stopp aus Tempo 50 km/h.

Das Grundsatzproblem von guten Leistungen im Nässebereich, also der Nasshaftung im Gegensatz zum zu hohen Rollwiderstand, der den Spritverbrauch verhältnismäßig in die Höhe treibt sowie einer guten Schneehaftung, die auf Kosten des Fahrverhaltens des Winterreifens auf trockener Fahrbahn geht, besteht weiterhin, konnten aber durch die stetigen Optimierungen der letzten Jahre verbessert werden.

Sieg für den Continental ContiWinterContact TS 850

Das Video zum Winterreifentest 2013 von ACE und GTÜ informiert über Testbedingungen und Ergebnisse.

Mit 221 von 260 möglichen Gesamtpunkten belegt der Continental ContiWinterContact TS 850 den ersten Platz im diesjährigen Winterreifen-Test. Als Spitzenreiter in den Bereichen Nässe und Wirtschaftlichkeit sowie ausgewogenen Ergebnissen auf trockener und verschneiter/vereister Fahrbahn hängt der Continental seine Konkurrenten von Dunlop und Michelin ab. Bemerkenswert sind die hohen (teilweise vollen) Punktzahlen beim Bremsen und im Handling auf verschneitem und nasse Untergrund.

Knapp dahinter belegt der Dunlop SP Winter Response 2 den zweiten Rang. In puncto Sicherheit bei winterlichen Straßenverhältnissen und mit solider Leistung im Bereich Umwelt/Wirtschaftlichkeit, hat sich der Dunlop genau wie der Gewinner von Continental das Prädikat "sehr empfehlenswert" ebenfalls redlich verdient. Der Dunlop holte sich im Vergleich zu allen anderen die meisten Punkte auf Schnee.

Unter den Top 3 befindet sich zudem der Michelin Alpin A4, der den Winterreifentest von ACE und GTÜ mit dem Prädikat "empfehlenswert" abschließt. Solide Leistungen in allen vier Testbereichen machen dem Michelin mit 207 von 260 möglichen Punkten zum Drittplatzierten.

Das Mittelfeld mit der Auszeichnung „empfehlenswert“ bilden der Firestone Winterhawk 2 Evo, der Nokian WR D3, der Goodyear UltraGrip 8, der Pirelli Winter Snowcontrol Serie 3 sowie der Vredestein Snowtrac 3. Zwischen 190 und 206 Punkten von möglichen 260, liegen alle Winterreifen des Mittelfeldes relativ nah beieinander. Die Schwierigkeiten der Kandidaten lagen in unterschiedlichen Disziplinen, z.B. in den Aquaplaningtests un dim Handling auf Schnee.

Das Schlusslicht des diesjährigen Winterreifentests bildet der Fulda Kristall Montero 3, der mit 183 von 260 Gesamtpunkten nur als „bedingt empfehlenswert“ ausgezeichnet wurde. Extreme Schwächen zeigte der Vredestein im Nässebereich, wo er speziell in den Aquaplaningtests signifikante Schwierigkeiten hatte. Er konnte ansonsten jedoch mit bodenständigen Ergebnissen aufwarten.

Firestone Winterhawk 2 Evo als Preis-/Leistungssieger

Wer auf der Suche nach einem günstigen Winterreifen ist, aber auf Sicherheit und Wirtschaftlichkeit nicht verzichten möchte, sollte den Firestone Winterhawk 2 Evo ins Auge fassen. Mit dem gegenwärtig günstigsten Preis pro Reifensatz innerhalb des Testfeldes und einem soliden vierten Platz, kann der Pneu sich trotz seiner Schwächen auf verschneiter Strecke durchaus am neuen oder gebrauchten Kleinwagen sehen lassen.

Testergebnisse in der Zusammenfassung

WinterreifenGesamtpunkteSicherheit
Winter
Sicherheit
nass
Sicherheit
trocken
Wirtschaft-lichkeit/ UmweltEinzelpreis inkl. MwSt.
Continental ContiWinterContact TS 850 221/260
sehr empfehlenswert
74/80 70/80 45/60 32/40 andere Größen ab 58,67 €
Dunlop SP Winter Response 2 215/260
sehr empfehlenswert
75/80 69/80 43/60 28/40 ab 53,98 €
Michelin Alpin A4 207/260
empfehlenswert
73/80 65/80 43/60 26/40 ab 64,08 €
Firestone Winterhawk 2 Evo 206/260
empfehlenswert
64/80 65/80 47/60 30/40 andere Größen ab 42,55 €
Nokian WR D3 204/260
empfehlenswert
66/80 61/80 46/60 28/40 ab 55,50 €
Goodyear UltraGrip 8 200/260
empfehlenswert
70/80 58/80 46/60 26/40 ab 49,85 €
Pirelli Winter Snowcontrol Serie 3 190/260
empfehlenswert
69/80 54/80 42/60 25/40 ab 50,11 €
Vredestein Snowtrac 3 190/260
empfehlenswert
63/80 57/80 44/60 26/40 andere Größen ab 119,12 €
Fulda Kristall Montero 3 183/260
bedingt empfehlenswert
68/80 43/80 43/60 29/40 ab 44,36 €

Weitere Informationen und Details zu den Testergebnissen zum Test finden Sie auf der Webseite des ACE.

Winterreifentest 2013: Alle Tests des Jahres im Überblick

Zum ADAC Winterreifentest 2019

Die Testsieger gibt es zu guten Preisen bei folgenden Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

garage-fertiggarage-sidebar