Anzeige

Guter Vorsatz zum Jahresbeginn: Kraftstoffkosten sparen mit LPG

472
(0 Bewertungen, 0 von 5)
Guter Vorsatz zum Jahresbeginn: Kraftstoffkosten sparen mit LPG0 von 5 basiert auf 0 Bewertungen.

autogas-tankenFoto: WestfalenDas neue Jahr hat soeben erst begonnen. Und was ist aus den guten Vorsätzen geworden, die sich so mancher zum Jahreswechsel selbst auferlegte? Mehr Sport treiben? Mit dem Rauchen aufhören? Ein paar Kilos abspecken? Die meisten dieser Vorhaben scheitern bekanntlich am Durchhaltevermögen. Ein guter wie praktikabler Vorsatz, der sich ohne Reue und Leidenszeit in die Tat umsetzen ließe wäre "Kraftstoffkosten sparen". Das geht ganz leicht und relativ unkompliziert, insofern man sich von einem Benzinmotor antreiben lässt und bereit ist, auf eine Betankung mit Flüssiggas - auch LPG oder Autogas genannt – zu wechseln.

Flüssiggas wird immer beliebter: Bei den alternativen Kraftstoffen hat LPG einen Marktanteil von fast 80 Prozent. Zum Jahresende 2012 waren in Deutschland rund 500.000 Fahrzeuge mit Autogas unterwegs. Die Versorgung ist flächendeckend. Zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen bieten rund 6.500 Tankstellen eine Zapfe mit LPG an. Die Zahl der LPG-Nutzer wird in diesem Jahr vermutlich weiter zunehmen – was angesichts steigender Preise für Benzin kein Wunder wäre.

Für den Wechsel zu Autogas gibt es in der Tat gute Gründe: Da wäre zunächst der günstige Preis für LPG zu nennen. Im vergangenen Jahr kostete ein Liter Autogas im bundesweiten Durchschnitt 80 Cent. Darüber hinaus ist ein Fahrzeug, das Autogas als treibende Kraft im Tank hat, umweltfreundlicher unterwegs. Mit LPG liegt der CO2 Ausstoß um etwa 15 Prozent niedriger als wenn Super- oder Normalbenzin in die Brennräume der Zylinder strömen. Eine Umrüstung auf LPG kostet je nach Motor ca. 2.500 Euro. Das ist eine Investition, die sich schon nach 40.000 Kilometer Laufleistung - trotz eines um etwa zehn Prozent höheren Verbrauchs – auszahlt. Und man wird Sie bei jedem Tankvorgang beneiden. Volltanken (50 Liter) für 40 Euro! Davon können Ottomotor- und Dieselaggregat-Piloten nur träumen!

 

Reifensuche

von € bis

Wagenhebercheck