ARBÖ - Off-Road Winterreifentest 2012 / 2013

446
(9 Bewertungen, 4.56 von 5)
ARBÖ - Off-Road Winterreifentest 2012 / 20134.56 von 5 basiert auf 9 Bewertungen.

Aktuelle Winterreifen-Testsieger

testsieger-winter

Die nachfolgenden Reifenmodelle sind als Testsieger aus den Untersuchungen namhafter Insitutionen und Fachzeitschriften hervorgegangen.

Winterreifentest 2019 - Alle Testsieger der Saison im Überblick.

Was macht ein Dacia Duster in luftigen Höhen auf den Alpen? Richtig, für Sie SUV-Winterreifen auf Herz und Nieren testen. Im Testfeld des Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs (kurz ARBÖ) standen sich sieben verschiedene Modelle der Größenordnung 215/65 R16 gegenüber. Eine Reifengröße, welche sich ideal für kleineren SUV Modelle. Welche Winterreifen sind nun gut genug, um den harten Bedingungen zu trotzen?

Ein Satz gute Reifen sind die Grundvoraussetzung für Traktion bei Schnee, Nässe und Trockenheit. Denn gerade diese massiven SUV müssen beispielsweise wesentlich mehr Kraft aufwenden, damit sie sicher zum Stillstand kommen. Der ARBÖ hat keine Mühen gescheut um der Reifenfrage auf den Grund oder besser gesagt "Alpen Gipfel" zu gehen.

Keine Ausrutscher bei den Herstellern

Im Bezug auf die Prüfkriterien gab es keine Ausrutscher seitens der Hersteller, da das Testfeld mit guten, homogenen Ergebnissen glänzte. Somit kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen auf die ersten Plätze.

Sieger wurde letztendlich der Bridgestone Blizzak LM-80. Auf nasser Fahrbahn erreichte er sehr kurze Bremswege und bestach durch bestes Handling. Geringe Defizite gab es beim Verhalten auf Schnee.

Dicht hinter dem Erstplatzierten brachte es der Continental ContiCrossContactWinter auf einen sehr guten zweiten Rang. Auch der Continental bewies sich auf sämtlichen Fahrbahnen als souveräner Begleiter. Im Bereich des Umweltverhaltens gab es dagegen leichte Abstriche.

Der Nokian WR 3D bremste den Testwagen auf trockenem Asphalt ähnlich gut, wie ein vergleichbarer Sommerreifen. Auch bei diesem Winterreifen gab es Abzüge bei der Umweltdisziplin und damit den dritten Platz.

Als absoluter Wasserexperte überzeugte der Goodyear Ultra Grip 8 auf dem vierten Platz durch große Reserven beim Aquaplaning. Das Vorbeifahrgeräusch könnte jedoch verbessert werden, wie auch das Fahrverhalten bei Trockenheit.

Als einen weiteren "sehr empfehlenswerten" Pneu findet man auf dem fünften Platz. Der Dunlop SP Winter Sport 4D zeigt ein sehr ausgeglichenes Fahrverhalten. Der Allrounder zeigt keine nennenswerte Schwächen, kann sich aber nicht 100% gegen seine Konkurenz durchsetzen.

Auf den sechsten Platz findet sich der Semperit SpeedGrip 2 mit überdurchschnittlich guten Werten auf Schnee und im Bereich Wirtschaftlichkeit. Auf nasser Fahrbahn sind leichte Schwächen erkennbar. Beim Test überrascht er mit einem niedrigen Anschaffungspreis und wird daher zum Preis/Leistungs-Sieger.

Am Ende des Rankings landete der Pirelli Scorpion Ice&Snow durch einen erhöhten Rollwiderstand und minimalen Schwächen auf trockener Fahrbahn. Nichts desto trotz ist auch der letzte Platz im SUV-Reifentest ein "empfehlenswerter" Reifen.

Reifenlabel keine feste Richtlinie

Viele Reifenmodelle stehen beim ersten Blick auf das EU-Reifenlabel eher schlecht da: Unzureichender Rollwiderstand oder zu hoher Lärmpegel bringen automatisch eine schlechte Bewertung mit sich. Von daher müssen sich Hersteller auf fachkundige Berater im Handel und treue Kunden verlassen.

Testergebnisse in der Zusammenfassung

WinterreifenGesamtpunkteSicherheit
Winter
Sicherheit
nass
Sicherheit
trocken
Wirtschaft-lichkeit/ UmweltEinzelpreis inkl. MwSt.
Bridgestone Blizzak LM-80 186/250 59/80 60/80 40/60 27/30 ab 87,90 €
Continental ContiCrossContact Winter 184/250 66/80 58/80 43/60 17/30 ab 62,83 €
Nokian WR D3 183/250 66/80 56/80 46/60 15/30 ab 41,97 €
Goodyear Ultra Grip 8 179/250 63/80 61/80 39/60 16/30 ab 47,80 €
Dunlop SP Winter Sport 4D 178/250 62/80 53/80 39/60 24/30  ab 73,40 €
Semperit SpeedGrip 2 176/250 67/80 51/80 35/60 23/30
Pirelli Scorpion Ice&Snow 161/250 62/80 50/80 39/60 10/30 ab 91,78 €

Der Test zeigt, dass alle Reifenmodelle kaum nennenswerte Schwächen auf schneebedeckter Fahrbahn zeigen. Bei nasser sowie trockener Fahrbahn gibt es jedoch Unterschiede zwischen den Herstellern.

Erfreulich ist, dass kein Testkandidat durchfiel - die Entwickler haben hier ganze Arbeit geleistet.

Mit Ausnahme des Pirelli Scorpion Ice&Snow, der als "empfehlenswert" eingestuft wurde, sind alle anderen Modelle mit dem Prädikat "sehr empfehlenswert" ausgezeichnet wurden.

Weitere Informationen und Details zu den Testergebnissen finden Sie auf der Internet Präsenz des ARBÖ.

Die Testsieger gibt es zu guten Preisen bei folgenden Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen

garage-fertiggarage-sidebar