Anzeige

ACE Sommerreifentest 2016: Günstige Pneus im Direktvergleich

575
(5 Bewertungen, 4.80 von 5)
ACE Sommerreifentest 2016: Günstige Pneus im Direktvergleich4.80 von 5 basiert auf 5 Bewertungen.

Beim Reifenkauf gilt der Grundsatz: Im Winter schon an den Sommer denken! Wer sich frühzeitig neue Sommerreifen sichern möchte, sollte sich rechtzeitig auf dem Markt umschauen. So fahren Sie nicht nur besonders sicher auf der Straße, sondern sparen zudem bares Geld. Der ACE Sommerreifentest eröffnet in der Saison 2016 die Riege der Prüfungen neuer Pneus. Getestet wurden insgesamt zehn Sommerreifen, welche zum günstigen Preissegment zählen. Dabei stellte sich heraus, dass viele Pneus bei trockenen Fahrbahnverhältnissen gute Ergebnisse zählen. Doch wenn der Regen auf die Straße fällt, trennt sich bei Sommerreifen die Spreu vom Weizen.

Zehn Kandidaten im ACE Sommerreifentest

Gut und günstig: Auf dieses Motto setzen viele Autofahrer auch beim Reifenkauf. Aus diesem Grund testete der ACE in diesem Jahr Sommerreifen, welche in das niedrige Preissegment einzuordnen sind. Die günstigsten Reifen im Testfeld sind bereits für unter 40 Euro pro Stück erhältlich. Doch können Modelle von Nexen, Hankook & Co die Markenhersteller Continental, Pirelli oder Michelin verdrängen? Für diese Gegenüberstellung testete der ACE zehn Kandidaten der Dimension 195/65 R15. Diese Reifengröße findet bei vielen Autos der Kompaktklasse Anwendung und zählt zu den Standardmodellen auf Deutschlands Straßen.

Die Ergebnisse des ACE Sommerreifentests im Überblick:

Sommerreifen 195/65 R15 91 VTestergebnisGesamtpunkte NassGesamtpunkte TrockenGesamtpunkte UmweltZusatzEinzelpreis (inkl. MwSt.)
Nexen N'blue HD Plus 152 / 190 63 / 80 49 / 60 40 / 50 sehr empfehlenswert ab 38,65 €
Pneumant Summer HP4 146 / 190 58 / 80 46 / 60 42 / 50 sehr empfehlenswert ab 48,41 €
Hankook Kinergy Eco K425 146 / 190 60 / 80 47 / 60 39 / 50 sehr empfehlenswert ab 43,64 €
Debica Presto 133 / 190 48 / 80 43 / 60 42 / 50 sehr empfehlenswert ab 39,24 €
BF Goodrich g-Grip 130 / 190 46 / 80 44 / 60 40 / 50 empfehlenswert ab 49,35 €
Barum Brillantis 2 130 / 190 53 / 80 38 / 60 39 / 50 empfehlenswert ab 37,96 €
Viking Citytech II 129 / 190 50 / 80 39 / 60 40 / 50 empfehlenswert ab 39,78 €
Sava Intensa hp 128 / 190 40 / 80 46 / 60 42 / 50 empfehlenswert ab 39,04 €
High Performer HS-3 117 / 190 36 / 80 41 / 60 40 / 50 empfehlenswert ab 39,29 €
GT Radial Champiro FE1 104 / 190 18 / 80 41 / 60 45 / 50 bedingt empfehlenswert ab 43,20 €

Deutliche Unterschiede bei den Streckenverhältnissen

Grundsätzlich lässt sich festhalten: Auf trockener Fahrbahn zeigen alle Sommerreifen eine solide Leistung, doch bei Nässe ergeben sich deutliche Unterschiede. Bei trockener Strecke lieferten der Hankook Kinergy Eco K425 und der Nexen N’blue HD Plus die besten Ergebnisse. Sie fahren sich absolut sicher und sind gut zu kontrollieren. Die Prüfungen auf nasser Strecke ergeben anschließend aber ein anderes Bild. Während der Sava Intensa hp auf trockener Piste auf Platz 3 landet, fällt er auf Nässe deutlich ab und landet durch die schlechten Brems- und Handlingwerte nur auf dem achten Platz. Bedenklich schlechte Werte liefert der GT Radial Champiro FE1 bei Regen. Bei den Bremstests kam er von Tempo 100 erst nach 61, 7 Metern zum Stehen. Das sind über 15 Meter hinter dem Testsieger Nexen N’blue HD.

Nexen N’blue HD holt Platz 1 im ACE Sommerreifentest

In der Endabrechnung fährt der Nexen N’blue HD als Sieger über die Ziellinie. Der Kanadier überzeugt auf beiden Streckenverhältnissen und erzielt eine gute Wertung im Bereich Umwelt/ Wirtschaftlichkeit. Dahinter liegen Punktgleich der Pneumant Summer HP4 und Hankook Kinergy Eco K425. Durch gute Leistungen auf trockener Piste und tollen Ergebnissen bei Nässe, erhalten sie ebenso wie der Testsieger das Label „sehr empfehlenswert“ vom Auto Club Europa. Dahinter bilden der Debica Presto, Sava Intensa hp, Viking CityTech II, High Performer HS-3, BF Goodrich g-Grip und der Barum Brillantis 2 das Mittelfeld. Alle Pneus zeigen solide Ergebnisse bei Nässe und Trockenheit, erreichen aber nicht die Bestwerte des Testsiegers. Schlusslicht ist der GT Radial Champiro FE1 Sommerreifen. Die erheblichen Schwächen bei nasser Fahrbahn können nicht über die gute Leistung bei Trockenheit hinwegtauschen.

 Die Testsieger und weiteren Winterreifen gibt es zu günstigen Preisen bei:

 

Reifensuche

von € bis


Anzeige