Anzeige

AUTO Straßenverkehr testet 2015 zehn Winterreifen

569
(6 Bewertungen, 3.83 von 5)
AUTO Straßenverkehr testet 2015 zehn Winterreifen3.83 von 5 basiert auf 6 Bewertungen.

Aktuelle Winterreifen-Testsieger

testsieger-winter

Die nachfolgenden Reifenmodelle sind als Testsieger aus den Untersuchungen namhafter Insitutionen und Fachzeitschriften hervorgegangen.

Winterreifentest 2015 - Alle Testsieger der Saison im Überblick.

Im Oktober ist es für Autofahrer höchste Zeit sich nach neuen Winterreifen umzuschauen oder die Pneus zu wechseln. Viel zu häufig fallen die Temperaturen in den Abend- und Morgenstunden unter den Gefrierpunkt und beeinträchtigen somit auch das Fahrverhalten. Damit Sie sicher durch die kalte Jahreszeit kommen, testete die AUTO Straßenverkehr in den zurückliegenden Wochen insgesamt zehn Winterreifen. Die Kandidaten im Teilnehmerfeld gehören zu dem Premium- und Markenreifen. Theoretisch sollten sie also ein hohes Niveau aufzeigen. Doch stimmt die Theorie auch beim Praxistest mit der Realität überein?

Die Winterreifen im AUTO Straßenverkehrtest 2015

Neben Premiummarken wie Continental, Pirelli, Bridgestone oder Goodyear, testete die AUTO Straßenverkehr auch günstigere Markenreifen von Nokian, Falken und Yokohama. Insgesamt zehn Teilnehmer der Reifendimension 225/ 50 R 17 mussten Tests auf Schnee, Eis, nasser und trockener Fahrbahn absolvieren. Die Größe der Reifen wird indes immer beliebter und zur Standarddimension für die Mittelklasse. Neben AUDI A4 und VW Passat, fährt auch die Dreier-Reihe von BMW mit dieser Reifengröße. Als Testfahrzeug fungierte indes die Mercedes C-Klasse.

Goodyear UltraGrip Performnace Gen. 1 ist der Testsieger 2015

Im Winterreifentest 2015 des Fachmagazins AUTO Straßenverkehr sicherte sich der Goodyear UltraGrip Performnace Gen. 1 den Sieg. Die sehr direkte Lenkansprache mit gutem Feedback und hoher Präzision, überzeugte die Tester auf allen Oberflächen. Die tolle Balance zwischen nasser und trockener Piste und die hervorragenden Aquaplaningeigenschaften machen ihn zum verdienten Testsieger. Einziges Manko: die geringe Lastwechselempfindlichkeit auf Schnee. Auf den zweiten Platz rangiert der Pirelli Sottozero 3 und muss sich dem Testsieger nur knapp geschlagen geben. Besonders die Bremsleistungen überzeugen die Experten. Der geringe Rollwiderstand und das tolle Handling auf allen Fahrbahnoberflächen zählen zu den Stärken des Italieners. Um den Sieg bringen den Pirelli-Pneu allerdings die Einschränkungen bei der Seitenführung und beim Aquaplaning. Den Sprung auf das Treppchen sicherte sich zudem der Dunlop Winter Sport 5. Der sehr ausgewogene, stabile und präzise Winterreifen zeigt auf keiner Fahrbahnbeschaffenheit eklatante Schwächen. Die minimalen Defizite in den Bremstests verhindern aber eine bessere Platzierung.

Der Ergebnisse des Tests

Hier die Resultate im Überblick:

Winterreifen
225/15 R17 H/V
TestergebnisGesamtnoteSchneeNässeTrockenheitUmweltEinzelpreis (inkl. MwSt.)
Goodyear UltraGrip Performance Gen.1 sehr empfehlenswert 9,2/10 9,3/10 9,4/10 8,8/10 9,4/10 ab 114,51 €
Pirelli Winter Sottozero Serie 3 sehr empfehlenswert 9,1/10 9,3/10 8,7/10 9,2/10 9,1/10 ab 118,98 €
Dunlop SP Winter Sport 5 sehr empfehlenswert 9,0/10 9,2/10 9,2/10 9,0/10 8,4/10 ab 114,51 €
Continental ContiWinterContact TS 850 empfehlenswert 8,7/10 8,6/10 9,1/10 8,6/10 8,7/10 ab 127,49 €
Nokian WR D4 empfehlenswert 8,2/10 8,7/10 8,0/10 7,9/10 8,4/10 ab 105,65 €
GT-Radial Champiro Winter Pro HP bedingt empfehlenswert 7,7/10 8,2/10 7,2/10 7,8/10 7,9/10 ab 95,20 €
Yokohama W.drive V905 bedingt empfehlenswert 7,6/10 8,0/10 6,7/10 8,5/10 7,0/10 ab 97,89 €
Bridgestone Blizzak LM-32S bedingt empfehlenswert 7,4/10 8,0/10 6,6/10 7,7/10 7,3/10 ab 110,49 €
Falken HS449 Eurowinter bedingt empfehlenswert 7,0/10 5,8/10 7,8/10 7,9/10 5,9/10 ab 94,50 €
Cooper Weather-Master SA2 bedingt empfehlenswert 7,0/10 6,5/10 7,6/10 7,3/10 5,9/10 ab 112,84 €

Das Mittelfeld: viel Licht, wenig Schatten

Mit einem starken vierten Platz muss sich der Continental Conti WinterContact TS 850 begnügen. Der Vorzeigereifen aus dem letzten Winter punktet zwar mit sehr sicherem Fahrverhalten, kurzen Bremswegen und guten Werten bei Aquaplaning, Abstriche müssen aber bei der Seitenführung und dem Handling auf Schnee gemacht werden. Trotzdem: Auch der Continental Reifen erhält das Prädikat „sehr empfehlenswert“. Dahinter rangiert der Nokian WR D4. Der Finne zeigt eine starke Leistung in den Bremstests und setzt sich an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Durch gute Traktion, geringer Lastwechselempfindlichkeit und tollem Rollwiderstand, ist er den Top-4 dicht auf den Fersen. Das reduzierte Seitenführungspotenzial auf Schnee und das unharmonische Handling verhindern aber den Sprung nach ganz vorne. Den fünften Platz belegt der GT Radial Champiro WinterPro HP. Der günstigste Winterreifen im Teilnehmerfeld weiß durchaus zu überzeugen. Das Bremsniveau auf Schnee, eine ordentliche Fahrdynamik und die geringe Lautstärke des Pneus zählen zu seinen Vorzügen. Doch besonders die schwachen Ergebnisse bei den Bremstests auf nasser und trockener Piste, lassen ihn durchschnittlich erscheinen.

Wirklich schlechte Winterreifen sind nicht zu finden

Die hinteren Plätze im AUTO Straßenverkehr Winterreifentest 2015 belegen oftmals günstigere Markenreifen, welche für wenig Geld zu haben sind. Einzige Ausnahme ist das Premiummodell Bridgestone Blizzak LM-32 S auf Platz 8. Lange Bremswege und ein niedriges Gripniveau in Kurven kosten den Japaner viele Punkte. Da helfen auch nicht die guten Ergebnisse auf Schnee oder im Aquaplaningbecken. Eine Position davor platziert sich der Yokohama W.Drive V905 und ist somit „bedingt empfehlenswert“. Gute Lenkpräzision, hohe Fahrstabilität und die guten Traktionswerte zählen zu den Stärken des Rundlings. Problematisch sind allerdings die langen Bremswege und die Defizite bei Nässe. Den letzten Platz teilen sich der Falken Eurowinter HS 449 und der Cooper Weathermaster SA-2. Beide zeigen gute Werte bei Nässe und den Lautstärketests. Die Bremswerte, das Handling und der Rollwiderstand sind aber nur Mittelmaß. Aber: wirklich unsicher fahren Sie auch mit diesen beiden Pneus nicht. Das ist gleichzeitig auch die beste Nachricht für alle Autofahrer, denn Sie haben die Qual der Wahl. Gute Markenreifen sind den Premiumprodukten auf den Fersen, doch die besten Eigenschaften zeigen immer noch die teuren Bestplatzierten von Goodyear, Dunlop, Pirelli und Continental.

Mehr Informationen zum Test finden Sie im Heft 22 / 2015 der AUTO Straßenverkehr.

Winterreifentest 2015: Alle Tests des Jahres im Überblick

Die Testsieger finden Sie unter anderem bei folgenden preiswerten Online-Händlern:

 

Reifensuche

von € bis

kalkulator-winterreifen



Anzeige